Kommentare: Viel Arbeit zu tun

Diese Heuballen sind ein nachvollziehbarer Grund zur Landflucht.
Diese BBC-Reihen walking with dinosaurs/monsters/beasts finde ich total super, das ist kein Blödsinn wie Jurassic Park oder so. Paläo-Nerds finden natürlich immer Fehler. Aber im Großen und Ganzen sollte das jedes Kind gezeigt bekommen, und auch Dinobücher, am besten mit Abbildungen von Zdeněk Burian.

Geschrieben von Timm at 04.06.18 09:41

Die BBC Reihe kenne ich nicht. Oder vielleicht kenne ich sie doch. Wenn sie schlechte 3D-Animationen haben, dann kenne ich sie bestimmt.
Sehr mitreissend ist immer die T-Rex-Mama, die ihre Kinder gegen andere Dragopoden verteidigen will, aber am Ende eiskalt weggemümmelt wird.
Oder Krake!

Geschrieben von banana at 04.06.18 09:57

Schon möglich, da wird ständig irgendwelche Brut aufgefressen. Schlechte 3d-Animationen, Ansprüche heutzutage... das haben britische Steuerzahler der Welt beschert. Wissenschaftlich fundiert. Aber den Herrschaften sind die Szenen, in denen die Brut gefressen wird, zu schmalzig... naja, stimmt schon. Aber es muss doch auch irgendwas passieren, wie bei Heinz Sielmann und den Gänsegeiern Andalusiens. Das ist doch der Clou. Was findet denn heute noch Gnade.

Geschrieben von Timm at 04.06.18 10:12

Ich nehme der Dinodame die Muttergefühle nicht ab. Aber wieso eigentlich nicht? Warum soll dieses Reptil keine Muttergefühle haben, nur weil sie eine hirnlos Fressemaschine ist? Ich weiss es nicht. Tragisch ist es trotzdem, wenn das Schlaglicht der Wissenschaft auf diese Einzelschicksale fällt.
Die Qualität der Animationen ist mir ziemlich egal, ich brauche da nichts Kinoreifes. Ich finde es nur erstaunlich, dass es immer Dino-Programme sind, die mit qualitativ eher mittelmäßigen Sachen aufwarten. Aber vielleicht liegt das daran, dass es keine Dinos mehr gibt, die man filmen kann.
Am besten finde ich den Dreihorn-Dino. Der ist echt famos!

Geschrieben von banana at 04.06.18 10:18

Sah das etwa so aus? Das sind die Guten von der BBC: Link
Die Tyrannosauroidea waren ganz enge Verwandte, fast direkte Vorfahren, der Vögel, die betreiben auch intensiv Brutpflege.

Geschrieben von Timm at 04.06.18 10:30

Nein, das sah nicht so gut aus. Die Bewegungen stimmen aber.

Geschrieben von banana at 04.06.18 10:37
Schreibe einen Kommentar
Name:


Email-Adresse:


URL:


Kommentar:


Remember info?



Subroutine MT::Blog::SUPER::site_url redefined at /www/cgi/spackonauten.org/mt/lib/MT/Object.pm line 168.