Kommentare: Salz und Wasser

Produkte aus der Apotheke mit Totes-Meer-Salz sind ja sehr gut bei Hautpilzen. Aber es muss nicht dieses teure Zeug sein. Wenn man aber so wie ich keinen Pilz hat, dann helfen diese auch nicht...

Geschrieben von pilzsosse at 03.01.14 18:53

also nach längerem studium der wiki, experimenten und diskussionen komme ich zum ergebnis: KEINE AHNUNG! Irgendwie sind die 140 Liter Wasser mit darin gelösten 36,4 kg Salz (Da fängt es schon an! Welches SALZ!???) schwerer als 140 Liter Wasser ohne Salz und wenn man beim rein kippen nicht aufpasst läuft die Wanne über..
Übrigends scheint die Schweiz ein für Deutsche Politiker und Steuerflüchtlinge ehemalige deutsche Im-Kreis-Rennfahrer auf Skiern ein sehr sehr ungesundes Pflaster zu sein - schade, dass so wenig Politiker Ski fahren

Geschrieben von mc dem at 06.01.14 12:20

promi-trend 2014: wintersportverletzung. wer traut sich als nächstes?

Geschrieben von banana at 06.01.14 12:23

Die Prommis sterben gerade wie die Fliegen beim Rodeln.

Geschrieben von Timm at 06.01.14 17:40

Heute war es ruhig bis jetzt. Mutti macht Home Office.

Geschrieben von banana at 07.01.14 10:16

Um ein wenig Licht in´s Dunkel zu bringen:

Wikipedia rettet uns Normalwissende mal wieder:

Stichwort Salinität

Zitat: "Die Mineralzusammensetzung des Salzes des Toten Meeres unterscheidet sich deutlich von der Salzzusammensetzung von Meerwasser. Es enthält ungefähr 50,8 % Magnesiumchlorid, 14,4 % Calciumchlorid, 30,4 % Natriumchlorid und 4,4 % Kaliumchlorid, bezogen auf die wasserfreien Salze. Der Rest entfällt auf zahlreiche Spurenelemente. Es enthält wenig Sulfat, jedoch relativ viel Bromid."

-> 1 % entspricht 10 g Salz/kg Seewasser, demnach müsste man rein rechnerisch bei 140 Liter Badewasser (angenommen es wäre salzfrei) 1.400g Salz reinkippen.

Geschrieben von Icke at 08.01.14 09:19

Rechenfehler :-) das Tote Meer hat ca. 30% Salzgehalt -> 300g Salz / kg Seewasser, bei 140 Litern demnach 42 kg Salz.

Geschrieben von Icke at 08.01.14 09:23

hm. könnte stimmen. könnte auch nicht stimmen. ich hab echt leider überhaupt keine ahnung von der geschichte, aber das klingt schonmal schön wissenschaftlich :-)

Geschrieben von banana at 08.01.14 10:00

heisst das dann, das 42 kg Salz in 140 Liter gekippt werden müssen, oder ist es 42 kg, dass in 98 kg/Liter wasser gekippt werden und man hat als Ergebnis 140 Liter Wasser mit gelösten 42 kg Salz?
Und wie sieht es mit dem Volumen aus? Ist das grösser, weil Salz drin ist und läuft dann wegen der Verdrängung die Wanne über?
Ich bin verwirrt...

Geschrieben von mc dem at 08.01.14 11:06

Das sind auch Fragen, die ich mir stelle.
Wir kommen um eine Nachfrage bei der Sendung mit der Maus nicht herum, denke ich.

Geschrieben von banana at 08.01.14 12:34

Das schaffen wir auch ohne Unterstützung:

Erst die 42 Kg Salz in die Wanne kippen und dann auf 140 Liter auffüllen...und dann kräftig umrühren und fertig ist die 30%-Salzlösung.

Jetzt müsste nur mal jemand die Theorie bestätigen und mit einem Salinometer oder über die Leitfähigkeitsanalyse nachweisen :-)

Geschrieben von Icke at 09.01.14 08:56

mein reden. es geht nichts über empirie und experimentelle wissenschaft!

Geschrieben von banana at 09.01.14 12:20

Jawoll!!
Das ist der Geist aus dem heraus die Kernspaltung und Tütensuppen erfunden wurde!
Wieso eigentlich 30% - ich dachte es wären 28% im Toten Meer...

Geschrieben von mc dem at 09.01.14 18:59

Was ist jetzt? Ich würde mich freuen, wenn hier mehr gebloggt würde.

Geschrieben von Timm at 08.02.14 11:16

es ist ja fast alles gesagt.

Geschrieben von banana at 10.02.14 10:43

Stimmt, aber man kann immer noch etwas nochmal sagen, ergänzen oder revidieren. Das nennt man dann Update.

Geschrieben von Timm at 10.02.14 15:27
Schreibe einen Kommentar
Name:


Email-Adresse:


URL:


Kommentar:


Remember info?



Subroutine MT::Blog::SUPER::site_url redefined at /www/cgi/spackonauten.org/mt/lib/MT/Object.pm line 168.