Kommentare: Deutschland ist doch gar nicht so scheisse

heute - experimentelle küche

Gefüllte Gemüsezwiebel

500g Hackfleich (Halb&Halb)
6 grosse Gemüsezwiebeln
2 Eier
Parmesan (gerieben)
3 Knoblauch Zehen
1 Rote Zwiebel
1 Stange Lauch
6 Tomaten
100 g feingewürfelter Speck
Pfeffer, Salz, Chili, Mayoran

Die Gemüsezwiebeln schälen und vorsichtig mit einem Löffel aushölen. Geht ganz gut, wenn man den Dreh erstmal raushaut. Das innere der Zwiebeln aufheben (wird recycled als Beilage).
Die rote Zwiebel und den Knobi schön klein schneiden, mit den 2 ganzen Eiern, viel Pfeffer, wenig Salz und nem Schuss Chili mit dem Hachfleisch vermengen. Den Parmesan und die Hälfte des Specks dazu und alles so richtig schön durchknatschen.
Die Zwiebeln mit der Mixture füllen.
Die restlichen Speckwürfel in eine niedrige Auflaufform geben und die Zwiebeln schön verteilt ebenfalls in die Form geben.
Die Tomaten und die Lauchstange, sowie die "Innereien" der Gemüsezwiebeln kleinschnippeln und mit einem Schubs Olivenöl um die gefüllten Zwiebeln drumherum in die Form geben.
Alles mit einem Schwubs Mayoran berieseln und in den Ofen bei ca. 180° 1 Stunde backen lassen.
Dazu gabs einen Tomaten Paprikasalat.
Hmmm...Lecker Sache!

...ab sofort ins rezepterepertoire aufgenommen...

Geschrieben von mc dem at 26.02.12 18:19

Ich habe heute gekocht: Spaghetti Carbonara. Meine Fresse, das ist mir aber gründlich misslungen.

Geschrieben von banana at 26.02.12 21:13

ja, carbonara liest sich so einfach, ist aber echt schwer zu machen.
Bei mir gelang es auch nur nach dem 3 mal so richtig. Trick ist nur Parmesan/Eigelb nehmen!
Den Schinken/Speck lass' ich meisst weg bzw. gebe nach geglückter Melange meinen Lieblingsschinken (Luftgetrocknet aus der rhön) so aus der packung drüber - das gibt nen gewissen pfiff :-)

Geschrieben von mc dem at 26.02.12 22:51

bei mir wars viel blöder. ich wollte mir nicht viel arbeit machen. es gab aber im supermarkt keinen geriebenen parmesan (ok, kotzekäse, aber egal). deswegen habe ich emmentaler genommen. und bei dem ganzen aufpassen, dass mir das eigelb nicht gerinnt und ich nudeln mit rührei kriege, habe ich den pfeffer vergessen. und mit dem emmentaler, das war auch scheisse.
man sollte an einem faulen wochenende nicht solche gerichte machen.
das mit der fertigsoße im wurstsalat war auch schrott -> viel zu süß.
olé, olé!

Geschrieben von banana at 26.02.12 23:05

hmmm...in der tat sehr blöde gelaufen, auf was für ideen du aber auch kommst?!

Ich lese gerade, dass man einen Anschlag auf Putin vereitelt hat - tja, nun wird er sich als lupenreiner demokrat erweisen und alle, die bei 3 nicht weg sind, an die wand stellen lassen ("3!") und wer nochmal ne bemerkung zu seinem gesicht macht, der wird zum schröder in die gazprom waschküche gesperrt...

Geschrieben von mc dem at 27.02.12 08:31

Ach, bei "before" war der nur etwas übernächtigt, weil er so hart für die Demokratie gekämpft hat.

Geschrieben von banana at 27.02.12 10:02

ich glaube, dass "before" direkt nach der Prüfung der Spesenabrechnungen von Schröder war UND er sehr hart für die Demokratur Demokratie gearbeitet hat!

...danach ist er dann mit 160 KM/h (durch die Innenstadt) auf seine Datscha gebracht worden, weil er viel gearbeitet hat und müde war - kenn'sch irgendwie...von wem nur?!

Geschrieben von mc dem at 27.02.12 10:41

Doppelgänger, immer nur Doppelgänger...
Saddam Hussein ist ja auch noch gar nicht gefasst.

Geschrieben von rotweixx at 27.02.12 11:10

Die haben doch da in Moskau sogar eingene Spuren oder eigene Fahrzeiten für Funktionäre und Reiche. Oder ist das auch nur so ein komisches Gerücht?

Kriegen die Doppelgänger dann eigenltich auch die Schönheitsoperation bezahlt oder ist das dann das Privatvergnügen.
Und was machen jetzt die ganzen King Jong Il Doppelgänger eigentlich?!

Geschrieben von banana at 27.02.12 12:41

doch das stimmt!

Geschrieben von mc dem at 27.02.12 14:13

Geschrieben von n at 27.02.12 15:02

ich sehe gerade: heute kommt die reportage über den herren in der ard um 22:45. könnte interessant werden.

Geschrieben von banana at 27.02.12 15:56

hmmm...in der Tat eine interessante Sendung.
To me, all a bit spucky...

Übrigends habe ich wieder experimentell gekocht:

Karotten-Ingwer-Suppey

1 kg Karotten
2 Daumengrosse Stücke Ingwer
1 Stange Poree
2 Kartoffeln
3 Knobizehen
1 Zwiebel
3 Orangen
Salz, Ceyenne-Pfeffer, Gemüsebrühe

die Zwiebel, den Knobi in etwas Öl andünsten.
Die Karotten+Kartoffeln in Stücke schneiden, den Poree kleinschneiden, den Ingwer ganz kleinschneiden.
Alles zu den Zwiebeln zugeben, Gemüsebrühe druff und 3/4 h. langsam kochen lassen. Zum Schluss die Orangen (Blutorangen) schälen und in Stücke schneiden und in den Topf geben - klingt komisch, ist aber der Pfiff mit 3 F!

Den Mixxerstab rausholen und alles eine kleine lange Weile mixxen, bis alles eine freundliche, orange Suppe ist.
Mit Pfeffer und Salz abschmecken...fertig!

Hmm...lecker, wärmt von Innen und Zwiebeln beflügeln den Geist!

Die Reste gibt's gleich als Gewärmtes :-)

Geschrieben von mc dem at 28.02.12 12:30

denen gehört doch allen sowas von auffe fresse gehauen!

...und wenn se fragen warum, das ganze gleich nochmal++!!!!

Geschrieben von mc dem at 28.02.12 13:21

So ein Fehler kann doch mal passieren.

Die Suppe klingt lecker. Ich würde aber wohl den Knoblauch, die Kartoffeln und den Porree weglassen. Muss ich mal ausprobieriennen.

Geschrieben von banana at 28.02.12 13:36

den poree kann man weglassen, der ist drin, weil erwar "über" und musste weg und wegschmeissen gibbet bei mich nisch!

Die 3 Kartoffeln geben eine Sämigkeit, die die Suppe sonst so nicht hätte und die ich liebe (vgl. es muss in Suppe ein Löffel drin stehen können aka Brei).

Der Knoblauch ist wichtig bzw. träger einer gewissen schärfe und geschmacks und obendrein noch GESUND!

Man könnte noch eine daumengrosse Portion Ingwer mehr nehmen - Ingwer ist super!

Geschrieben von mc dem at 28.02.12 14:19

In der Tat ist Ingwer super. Ich hab neulich Restingwer mit heissen Wasser überbrüht, erkalten lassen und gezuckert. Ich hatte mich etwas mit der Dosierung des Ingwers vertan, da hat es mir fast die Glubschen aus dem Schädel gedrückt. Aufs doppelte verlängert wars dann aber sehr lecker.

Ich mag bei Eintopf auch gerne, wenn das so breiig ist, aber ich glaube Karotte mit Ingwer und Orange würde ich dann lieber etwas flüssiger wollen. Überrasch mich!

Und seit gestern habe ich ein merkwürdiges Verlangen nach Curryreis, so wie ihn meine Mutter gemacht hat. Entweder lade ich mich bei Muttern ein und verlange Curryreis oder ich muss selbst tätig werden. Ich bevorzuge eine Kombination aus beidem.

Geschrieben von banana at 28.02.12 14:48

die doku hab ich kurz gesehen und zwar die passage wo eingeblendet wurde wie er so hobbymässig eishockey spielt, das war sowas vom grotesk, dann hab ich wieder umgeschaltet. neee.

Geschrieben von n at 28.02.12 15:20

ich fands ganz interessant, aber irgendwann musste ich ins bett gehen.
die eishockeystelle fand ich auch gut. aber so ist das wohl im leben eines supermannes.

Geschrieben von banana at 28.02.12 15:34

ich werd heute BACKEN! eigenkreation, ausgedacht und zusammenkonfiguriert aus folgenden zutaten: jamie-oliver-30min-menü + statt marokanische deutsche zuataten + logische umrechnungen zeit und backtemepratur betreffend = wird nicht einfach aber ich geb mein bestes. meine kreation heisst: die mohn-schlange oder die quark-schlange. je nach dem ob ich irgendwo mohn herkriege.

Geschrieben von n at 28.02.12 17:35

Kuchen gebacken. ist so-la-la geworden, com si com sa, obladi oblada

Geschrieben von n at 28.02.12 23:27

mit oder ohne mohn?
ich würde gerne machen können: blätterteigtaschen gefüllt mit spinat und schafskäse. wenn ich die mache, dann sehen die immer unlecker aus und schmecken auch so, wie sie aussehen. das macht mich traurig.

Geschrieben von banana at 29.02.12 09:17

nit mohn! ist sogar gut gewirden. aber das nächste mal mach ich viell noch so hasselnusse rein - aber nicht gemahlen sondern so zerkleindert -wegen dem "krokant" effekt


Geschrieben von n at 29.02.12 13:10

sieht sehr lecko aus

Geschrieben von banana at 29.02.12 13:31

in der tat! Sehr lecker schaut's aus!

das ist doch eine "simtsnääkke"?
oder ein hamburger franzbrötchen?

hmmm....lecker!

Geschrieben von mc dem at 29.02.12 15:02

das war ganz einfach zu machen: fertig blätter teig, 2 stück, durchschneiden so dass man 4 teile so überlappend nebeneinander legen - fertig-mohn-mix aus dem supermarkt - da muss man nix machen, einfach aus der packung auf den blätterteig - dann so einrollen, dass ein langer gefüllter schlauch entsteht - und dann auf einem backblech zu schnecke rollen. anfangs wars nicht so lecker, weil arg wenig süss. ich habe dann etwas butter mit wenig heissen wasser in einer schüssel verrührt und zucker untermischt. damit das ganze bestrichen und dann nochmal in den ofen für so paar minuten. ja, war ganz lecker. und weil es so einfach ist, werd ich das nochmal mit so einer vanillenpudding - creme machen . oder mit quark? hm weiss noch nicht

Geschrieben von n at 29.02.12 18:05
Schreibe einen Kommentar
Name:


Email-Adresse:


URL:


Kommentar:


Remember info?



Subroutine MT::Blog::SUPER::site_url redefined at /www/cgi/spackonauten.org/mt/lib/MT/Object.pm line 168.