Kommentare: Doch nur Farb- und Pinselstrich

Napoleons - also die Fische meine ich - können das auch mit den Augen. Sieht witzig aus, wenn sie einen mit einem Auge ansehen und gleichzeitig mit dem anderen die Umgebung inspizieren.

Geschrieben von Frau Klugscheisser at 22.07.05 21:43

Ich finde, bei den Chamäleons sieht das immer ziemlich bescheuert aus. Die haben auch so merkwürdige Füße und - wenn man sie von vorne anschaut - einen ganz flachen Körper.
Dann wackeln sie beim Laufen immer so vor und zurück, weil sie dann denken, das würde aussehen, wie ein Blatt im Wind.
Die Chamäleons selber sehen das natürlich etwas anders.

Geschrieben von banana at 22.07.05 21:59

Die Napoleons sehen das auch ein wenig anders, wenn sie blöd in der Gegend rumschwimmen mit der Beule auf dem Hirn, die für ihren Namen verantwortlich ist. Sieht aus, als wären sie im Vollsuff gegen eine Hartkoralle gedonnert.
Im Übrigen hat keiner gesagt, dass es während des/nach dem Leben gerecht zugeht, insofern haben die Eskimos halt die A-Karte gezogen. Kann allerdings sein, sie kriegen Bonuspunkte für Schollenweitsprung.

Geschrieben von Frau Klugscheisser at 22.07.05 22:44

ich hatte mal einen lehrer der konnte das auch - mit den augen das meine ich - es war immer sehr schwierig herauszufinden wen er nun angesprochen oder gefragt hat und mir wurde manchmal ganz komisch wenn man sich länger mit ihm unterhalten hat - aber er war ein guter und lustiger mensch und ob er vom 10er einen köpper gemacht hat entzieht sich meiner kenntnis...

Geschrieben von mc dem at 22.07.05 22:49

Wie das bei den schielenden Menschen funktioniert, das habe ich mich auch schon gefragt. Aber man klebt ja schielenden Kindern einfach das gesunde Auge zu, damit sich das schwache Auge besser entwickelt. Vielleicht wird das schwache Auge bei den Schielenden einfach ausgelendet.
Aber mit zugeklebten Augen sollte man keinen Köpper vom Zehner machen!

Ich hätte die Napoleons nicht Napoleons genannt, sonder Elefantenmenschfisch. Die sehen ja wirklich bemittleidenswert aus. Das Leben ist in der Tat nicht gerecht. Aber ich glaube, dass die Religionen, die an die Wiedergeburt glauben, gerade aus dem Grund an die Wiedergeburt glauben, weil das Leben nicht gerecht ist. Dann haben sie sich den Karma Kram ausgedacht und so weiter. Deswegen muss es in den Phasen zwischen den Leben absolut gerecht zugehen.

Geschrieben von banana at 22.07.05 23:14

Und bei zwei schwachen Augen werden einfach beide ausgeblendet. Deswegen kann ich besser hören, als ich gucken kann. Ich würde auch sofort hören, ob ich danebengesprungen bin, sobald ich unten ankäme...

Geschrieben von Frau Klugscheisser at 22.07.05 23:23

höhö - du bist ja ein moralist!

Geschrieben von mc dem at 22.07.05 23:23

ich sage ja: wer von plattformen, die höher als 3 meter sind, runterspringt, der hat sie nicht alle oder hat ein problem mit dem testosteronhaushalt.
und klar bin ich ein moralist. schon immer gewesen.
ich prangere die ungerechtigkeit in der welt an! ständig!

Geschrieben von banana at 22.07.05 23:31

Ich hab se auch nicht alle. Seit Stunden sitze ich jetzt vor der Kiste, lese alte Spackonauteneinträge und beeumel [wie schreibt sich das eigentlich?] mich dabei. Jetzt hab ich nur noch drei Stunden Schlaf vor mir. Himmel!

Geschrieben von Frau Klugscheisser at 23.07.05 01:43

spinnen haben 8 augen? wie krank!

Geschrieben von nikko at 23.07.05 10:00

nikko

sagte ich doch. ich glaube du bist sehr unausgeschlafen heute :-)

Geschrieben von fr.n at 23.07.05 12:51

das sind alles ueberbleibsel von atom-experimenten; uebrigens bin ich sehr frisch

Geschrieben von nikko at 23.07.05 13:49

Spinnen waren gestern gerade im Fernsehen. Die können mit ihren acht Augen nur ganz schlecht gucken. Aber hören können sie sehr gut. Zwar nicht mit Ohren, die sie gar nicht besitzen, sondern mit den Beinen, von denen sie bekanntlich acht Stück haben. Man soll ja die Spinnen nicht verachten, weil sie so nützlich sind. Aber dass sich das klitzekleine Männchen nur mit dem Spinnenweib kopulieren kann, während Madam gerade mit Fressen beschäftigt ist, macht mir die Spinnendame sehr unsympatisch. Ein sich arglos nähernder Spinnenmann wird nemblich von der Dame unverzüglich verspeist. So. Das musste mal gesagt werder. Hier. An dieser Stelle.

Geschrieben von wuestenfloh at 25.07.05 17:29

Dann wäre ein Kopfhörer für eine Spinne ja ein Beinhörer und sehr unpraktisch zu tragen. Aber ich glaube, bevor die Spinnen Beinhörer brauchen, haben die noch ganz andere evolutionäre Hausaufgaben zu machen.
Das gegenseitige Auffressen habe ich auch nie verstanden. Das wäre nix für mich.

Geschrieben von banana at 25.07.05 18:06
Schreibe einen Kommentar
Name:


Email-Adresse:


URL:


Kommentar:


Remember info?



Subroutine MT::Blog::SUPER::site_url redefined at /www/cgi/spackonauten.org/mt/lib/MT/Object.pm line 168.