Kommentare: And the reason is you

Habe gestern im Tierpark erlebt wie eine Besatzerfrau Amerikanerin dreimal etwas sagte was ich absolut nicht verstand, erst als mein Sohn auf die Raupe zeigte wusste ich sie sagte "Caterpillar".
Ich kann mich mühen wie ich will ich kann keinen dieser öden Amifilmchen verstehen. Es sind nur schschschwowowowow Laute die da rauskommen.
Manchmal schrecke ich hoch weil ich plötzlich alles versteeh, aber dann sind das Briten, die richtig reden und auch den Mund bewegen. Schade Hr. banana das sie das nicht gut finden. Upper Stiff Lipp british ist unschlagbar und wenn Sie mal in Irland sind werden Sie auch ihre Freude haben.

Aber was sind das für Filme wo man "Wir brauchen einen Office" sagt?

Gibts auch Filme in denen schwangen Frauen sagen "Ich brauche einen Perambulator?"

einfach albern

Geschrieben von rollinger at 04.10.04 09:16

es ist nicht so, dass ich das britische englisch nicht mag, ganz im gegenteil. es gib nur manche dialekte dort, die ich einfach nicht verstehe. das heisst auch nicht, dass ich den klang der dialekte nicht mag. ich verstehe sie einfach nicht. an das amerikanische englisch scheine ich mehr gewöhnt zu sein, da ist mein hirn etwas toleranter.
das irische ist auch einer meiner favoriten, aber auch da habe ich the committments im original erst beim zehnten mal schauen einigermassen verstanden.
die sache mit dem office hat mich zumindest eines gelehrt: es gibt tatsächlich leute, die man mit dieser art von dummdeutsch beeindrucken kann ;o)

Geschrieben von banana at 04.10.04 09:46

;-)
__________________
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli...

Geschrieben von MC DeM at 04.10.04 09:57

des versteh isch nett!

Geschrieben von banana at 04.10.04 10:22

wenn man in ein film geht der süpersex heisst, dann solte man sich nicht wundern übers publikum!!

Geschrieben von n at 04.10.04 11:06

welcome back! ;)

kleine lektion zum thema english:

http://daemlich.net/r2236

Geschrieben von Fletcher at 04.10.04 11:08

eben - keiner versteht das - nicht mal ich!

Geschrieben von MC DeM at 04.10.04 11:29

Ach ja...

Da ham'se ja auch recht...

Geschrieben von MC DeM at 04.10.04 11:50

höhö, herr fletcher, muss ich mir heute abend nochmal anhören, hier habe ich leider keinen sound...

frau n, das publikum war sehr spärlich vorhanden, ich wünsche dem film ein grösseres publikum, denn er ist nicht schlecht. im grunde wollte ich mich nur etwas grundlos aufregen. das muß manchmal sein.

herr McDeM, was heisst das denn jetzt?!

Geschrieben von banana at 04.10.04 11:51

Wie gesagt, ich versteh mich ja heute selbst nicht, deshalb weiss ich auch nicht, was das heissen soll, herr bna...

Geschrieben von MC DeM at 04.10.04 12:49

wie war das eigentlich mit herrn a. aus h. und malaga? ein musikalischer termin würde mal wieder not tun, um die synapsen japsen zu lassen.

Geschrieben von banana at 04.10.04 13:26

antwort siehe mail!

Geschrieben von MC DeM at 04.10.04 14:21

welcome back banana.
und ja, ich kenn dieses gefuehl. ueberall der gleich anteil an vollspacken, aber in manchen ecken der welt etwas ertraeglicher als hier. da muss man durch.

Geschrieben von Andreas (dekaf) at 04.10.04 15:58

wahrscheinlich war ich einfach in den falschen ecken von amerika ;o)

Geschrieben von banana at 04.10.04 16:41

Hi,
aaaalso - zuerste einmal ein wunderhübsches Willkommen daheim :)

Ich gehe mal nicht auf die absolut richtige Behauptung ein, dass Deutsche einen Hang haben, nerven zu können.
Auch lasse ich mal die bösartig eingestreuten Rechtschreibfehler ausser acht :*)

Neeeeee, "Mit dem Kühlschrank durch Irland" - DAS interessiert mich jetzt doch.
Ich führe mal ein Vergleichsobjekt ein: "Big Trouble" von Dave Barry. Gelesen? Ja? Und wie ist die Irlandsaga im Vergleich dazu?

Sorry, so hemmungslos offtopic zu sein, aber bei Büchern kann ich nicht anders :)
--
Gruß
Der Omm

Geschrieben von ommtom at 04.10.04 18:19

"Big Trouble" kenne ich leider nicht. Sollte ich es kennen, ich meine - ist es gut?
"Mit dem Kühlschrank durch Irland" ist sehr unterhaltsam, es lässt sich gut lesen, ist aber manchmal etwas angestrengt lustig. Es ist hervorragend dazu geeignet, sich die Zeit zu vertreiben, aber es fesselt einen nicht. Ich konnte die Lektüre jederzeit unterbrechen, ohne das starke Verlangen zu haben, weiterzulesen. Langweilig war es aber auch nicht.
Ich hoffe, das hilft etwas...

Geschrieben von banana at 04.10.04 19:19
Schreibe einen Kommentar
Name:


Email-Adresse:


URL:


Kommentar:


Remember info?



Subroutine MT::Blog::SUPER::site_url redefined at /www/cgi/spackonauten.org/mt/lib/MT/Object.pm line 168.