Juni 29, 2010
Test Test Test Test

Test Test Test Test Test Test Test.
One two, one two. One two!
Test Test Test Test Test Test Test.
Ihr Testatverseuchten Teichbutze, Ihr.
Test Test Test Test Test Test Test.
Warum sagen eigentlich alle Mikrofontester immer "One two"? Das ist doch total klemmplemmpömmpömm. Ausser Howie. Der darf das. Der hat meinen Segen. Der Howie hat meinen Segen.
Test Test Test Test Test Test Test.
Es gibt nichts zu sehen, bitte surfen Sie weiter, sie Testatversuchter Flussbutz. Und Teuchbutz.
Test Test Test Test Test Test.
Bitte wringen Sie jetzt.
Wring Wring Wring Wring Wring. Wring.
Deutschland zurück, noch ein Gebück.
Was ist denn bitteschön ein Gebück?
Ich glaube, in meinem Heimatdorf gibt es eine Straße, die "Am Gebück" heisst. Kann mich aber auch irren.
Ein voller Bauch studiert nicht gern.
Ich fand Studieren eigentlich voll ok.
Wring Wring Wring Wring Wring Wring Wring Wring.
Rabimmel Rabammel Rabumm.
Ri-Ra-Ruff, wir fahren in den Zoo.
Was soll denn daran lustig sein? Die Frage habe ich neulich auf so einer Seite gesehen, auf der man Fragen beantwortet bekommt.
Ernsthaft.
Das fand ich dann wieder sehr lustig.
Vielleicht war es aber auch eine Finte.
Wring Wring Wring Wring.
Finte war jetzt nicht das richtige Wort.
Finde das richtige Wort und gewinn zehn Gummipunkte.
"Gummipunkte" sagt heute auch keiner mehr.
Naja, ist nicht gerade etwas, was ich als Verlust einstufen würde.
Wir haben früher ja zu den Hoden immer "Klicker" genannt.
Klicker ist ein anderes Wort für Murmel (Plural und Singular identisch).
Wenn wir uns gegenseitig in die Eier gepackt haben, dann haben wir das "klickern" genannt.
Mache ich heute auch nicht mehr: Andere Männer an die Eier packen und zudrücken. Jaja. Toll, so eine Kindheit.
"Klicker" waren aber nur die Hoden. Zu Murmeln haben wir immer "Murmeln" gesagt, nie Klicker.
Mit Murmeln haben wir viel gespielt. Mache ich heute auch nicht mehr. Ich glaube nicht, dass heute noch auf Schulhöfen mit Murmeln gespielt wird, denn dazu muss man ein Loch haben. Das geht doch nicht! Da können ja die Kinder reintreten und dann hinfallen und schlimme Verletzungen davontragen. Die sind sooo doof, die Kinder von heute. Ich schätze mal, die packen sich auch noch gegenseitig an die Eier. Aber die sagen dann nicht "Klickern" dazu, weil: Heute ist das alles härter so sprachmäßig. Und doofer (vgl. sprachmäßig). Früher war ja alles besser.
Test Test Test Test Test Test Test.
Einmal hat auch ein Junge einem anderen voll in die Klicker getreten und zwar im Rahmen einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Der Getretene hatte sofort nasse Augen. Zunächst: Wegen Schmerz, dann: Wegen Heulung.
Die Pausenaufsicht sagte dann, man solle sich nicht gegenseitig in die Klicker treten, weil da so einiges kaputtgehen könne. Der in-die-Klicker-getretene hat sich aber trotzdem vermehrt. Wer weiss, wofür es gut ist.
Natürlich hat die Pausenaufsicht nicht "Klicker" gesagt, sondern "da hin" oder sowas Ähnliches. Wir mussten aber trotzdem kichern, weil sie sich in ihrer Aussage eindeutig auf die Klicker bezogen hatte. Nur der mit den nassen Augen hat nicht gekichert, weil: Wegen Heulung und wegen Schmerzen und wegen: Wenn die Pausenaufsicht da ist, dann muss man weiterheulen, sonst denkt die "war ja gar nicht so schlimm, warum haben die mich überhaupt gerufen, diese weichklickerigen Früchtchen?"
Die Pausenaufsicht war eine Lehrerin. Wahrscheinlich hat man heute bessere Pausenaufsichten. Zum Beispiel Berufspausenaufsichten in martialischen Schwarzen Uniformern mit Stromschockern am Halfter und Barett auf der Birne.
Test Test Test Test Test Test Test.
Mist. Eigentlich wollte ich gar nichts schreiben. Hat aber nicht geklappt. Mist Mist Mist Mist Mist Mist Mist.
Manche Leute stehen ja auf Schmerzen und lassen sich deswegen von Frauen klickern. Gegen Geld. Damals hätten die einfach auf den Schulhof gehen müssen. Das wäre billiger gewesen.
Naja, vielleicht auch nicht. Wäre bestimmt nicht so gut angekommen. Zum Beispiel bei der Pausenaufsicht.
Raucherecken gibts ja auch nicht mehr.
Gabs in der Grundschule übrigens auch schon damals nicht. Somit war zumindest in diesem Punkt früher alles genau so gut, wie heute.
Na, hast Du das richtige Wort für "Finte" gefunden?
Schreib es auf einen Zettel und lege es in eine Mauer und dann hoffe ganz feste.

Posted by banana at 12:27 EM | Comments (4)
Juni 03, 2010
But I did not shoot the deputy

Wir wollten darüber reden, was was für mich ist. Ist doch klar: Achterbahnen. Und deswegen fliege ich morgen in die USA und fahre ein paar. Muss ja auch gemacht werden. Macht sich ja auch nicht von allein.
Das wird so ungefähr zwei Wochen dauern, wenn kein Vulkan dazwischen kommt oder was auch immer. Weiss man ja vorher nicht, sowas.
Wünscht mir Spaß und bis dann.
Vielleicht mache ich ein Foto.

Posted by banana at 08:17 EM | Comments (6)
Juni 02, 2010
I shot the sherrif

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Hundefutter und Katzenfutter? Ist das nur die Menge? Ist das vielleicht geschmacklich anders abgestimmt, weil Katzen das Essen von Hunden nicht mögen?
Gibt es auch Hundefutter mit Fisch? Fangen Katzen von sich aus - also in der sogenannten freien Natur - auch Fische? Würden Hunde Fisch essen, wenn man ihnen welchen Vorsetzt? Woher kommt denn die Meinung, dass Katzen Fisch essen, Hunde aber nicht?
Ich habe etwas recherchiert, aber nur etwas. In der Tat sollte man Hunden kein Katzenfutter geben, beziehungsweise eher umgekehrt, also Katzen kein Hundefutter essen. Wegen dem Taurin. Das brauchen Katzen nämlich, wie die Luft zum Atmen.
Nicht geklärt habe ich die Frage mit dem Fisch. Und ob man Katzen auch alternativ Red Bull mit Hundefutter geben kann. Wegen dem Tarin.
Wegen des Taurins natürlich, blöder bna, Du Doofiarsch.
Ich denke mal, der Katze wäre es egal. Die isst auch Hundefutter. Die stehen ja auch Fleisch. Sagt man. Manche Katzen mögen auch lieber das Trockenfutter, als das Nassfutter. Ist wohl Geschmackssache. Ich finde auf jeden Fall, das Tierfutter nicht so gut riecht. Manche Leute stellen sich das ja in den Kühlschrank. So offene Katzenfutterdosen mit Löffel drin. Das wäre nichts für mich. Riecht dann nicht so lecker, wenn man morgens den Schrank öffnet. Manche Leute trinken aber auch Milch direkt aus der Flasche. Ist auch nichts für mich.
So. Jetzt haben wir genug darüber geredet, was nichts für mich ist.
Das nächste Mal reden wir dann darüber, was was für mich ist, ja?

Posted by banana at 10:45 FM | Comments (8)
copyright by banana and tek/neoscientists