Juni 30, 2008
Das H3md von J0gi Lövv

Gestern war ich richtig sauer. Ich habe mich richtig über eine Fluggesellschaft und über einen Verkehrsverbund aufgeregt.
Weil ich sehr zornig war und weil mein Flug über drei Stunden zu spät war, hatte ich natürlich genügend Zeit, mir ein paar bissige Formulierungen des Unmutes auzudenken.
Dann dachte ich aber, dass es nicht so gut sei, meinen Unmut über die beiden öffentlich zu äussern und dass es besser und förderlicher sei, Beschwerdebriefe an die Unternehmen zu schreiben.
Da ich das aber auch nicht machen werde, werde ich hier erst recht nichts darüber schreiben.

Posted by banana at 07:49 EM | Comments (6)
Juni 26, 2008
Der Rödelheimer Hartchor singt "Aus Bremen kommt die Musik"

Jaja, kennt ja jeder. Wenn jemand sagt, dass das sowas sei, als sähe man die ganze Zeit zwei Gesichter und plötzlich sieht man eine Vase. Das ist dieses komische Bild. Wie gesagt, kennt jeder.
Ich habe so ein ähnliches Problem immer mit Tintenfischen. Ich weiss da nie so richtig, wo vorne ist. Oder es ändert sich halt immer. Ich glaube, das liegt daran, weil Kraken sowas haben, dass wie eine große Nase aussieht. Das ist in Wirklichkeit aber gar keine Nase, sondern der Manteltascheneingeweidesack. Diese Kopffüßer sind wirklich komische Typen.

Posted by banana at 07:34 EM | Comments (12)
Juni 25, 2008
A way to come together to release our pressure?!

"Oft genug", so dachte ich, "sieht ein Cabrio ja einfach nur so aus, wie das entsprechende geschlossene Modell, nur, dass man einfach das Dach weggemacht hat."
Daraufhin kontrollierte ich meinen eigenen Körper und musste leicht ungehalten einen Insektenstich an der rechten Aussenseite meines rechten Knies bemerken.
Als ich heute Morgen aufwachte, da befand sich der Insektenstich allerdings auf einmal an der linken Aussenseite meines linken Knies.
Oh nein! Ich hatte mich im unruhigen Schlaf zu sehr hin- und hergeworfen und mein Gehirn hatte sich verdreht. Alles, was vorher links war, war jetzt rechts und umgekehrt.
"Uff!" dachte ich und "endlich Rechtshänder" und im Gedanken ging ich durch, wie sich mein Leben jetzt verändern würde. "Eigentlich gar nicht" schlussfolgerte ich. Zum Glück habe ich nur sehr wenige ausgesprochene Linkshänderprodukte im Hause.
Da besann ich mich und merkte aber, dass mir nur meine Erinnerung einen Streich gespielt hatte. Der Stich war auch am Vorabend schon links gewesen.
Tja! Nochmal (k)ein Glück gehabt.
Moment!
Da ist ja doch ein Stich an meinem rechten Knie. Es scheint sich um eine sehr Knie-affine Mücke zu handeln.
Da bin ich doch etwas beruhigt. Weder hat sich mein Gehirn gedreht, noch hat mir meine Erinnerung einen Streich gespielt. Dann ist ja alles in Butter und die zwei Mückenstiche fallen nicht so ins Gewicht.

Nachtrag:
Die fallen nicht so ins Gewicht?!
Da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens, denn es handelt sich hier ganz offensichtlich um eine Arschlochmücke. Die Stiche schmerzen höllerisch und sehen sehr ungesund aus. Was ist nur los mit den Mücken? Können die nicht einfach, so wie früher, stechen und dann wieder abzischen? Was war denn so verkehrt daran, einfach zu stechen und wieder abzuzischen, ohne den Gestochenen zu verschandeln? Blöde Doofimücke, Du alte Schlampe. Ich mag Dich nicht.

Posted by banana at 08:15 EM | Comments (11)
Juni 23, 2008
I want to buy your house I want to buy your house

(siehe Überschrift). Das war die beste Spam-Überschrift seit langem.
Wie ich gehört habe, verlagert Opel die Kleinwagenprodution jetzt in die Türkei. Der Opel Corsa heisst jetzt Opel Corso.
(Hab ich mir schon vor ein paar Tagen ausgedacht, jetzt ist es nicht mehr neu, blöd, aber ich bin im Moment sehr faul).

Posted by banana at 09:43 EM | Comments (3)
Juni 22, 2008
Mist, Überschrift vergessen.


Mit dem Zufußgehen hat es der Amerikaner nicht so, sagt man. Die Erfahrungen, die ich machen durfte, decken sich zu einem gewissen Grad mit diesem Klischee. Ich erinnere mich daran, wie die Mitglieder des Achterbahn-Clubs von Santa Claus' Polizei bei der Überquerung der Straße beschützt wurden oder daran, wie ich höchstwahrscheinlich dutzende Gesetze gebrochen habe, als ich zu Fuß zu einem Einkaufszentrum in der Nähe des Hotels ging.
Jetzt, in Zeiten der schlimmen Benzinpreissteigerungen, da wird man sich wohl auch in den USA an das Laufen gewöhnen müssen. Um die Umstellung zu vereinfachen, hat man bereits damit begonnen, Hinweistafeln aufzuhängen, die den Bürger erkläutern, wie man eine Straße überquert und dass es völlig ok ist, eine bereits angefangene Straße fertigzuüberqueren, auch wenn die Ampel einem etwas anderes sagt.
Ich glaube, wenn wir auch solche Tafeln hätten, dann würden nicht mehr so viele unschuldige Menschen auf Kreuzungen überfahren werden.

Posted by banana at 09:00 EM | Comments (12)
Juni 21, 2008
Die Vollsperrung

Am Donnerstag morgen fuhr ich zur Arbeit. Auf der Straße zur Autobahn stand ein Polizeitauto quer. Vollsperrung. Aufgrund mangelnder Ortskenntnisse fuhr ich einen größeren Umweg und war eine halbe Stunde später als gewöhnlich im Büro. Ich ärgerte mich ein bisschen, weil sie einfach die Straße gesperrt hatte, ohne Umleitungsempfehlungen zu geben.
Im Büro erzählte mir dann eine Kollegin, dass ein Motorradfahrer mit einem Wildschwein kollidiert war und dann auf der gegenüberliegenden Straßenseite von einem LWK erfasst worden war.
Am Freitag kam ich an der Unfallstelle vorbei. Da stand eine kleine Gruppe Menschen, wahrscheinlich eine Familie. Ein Junge hatte einen Blumenstrauß in der Hand.
Ich denke, sie werden da ein Kreuz aufstellen.

Posted by banana at 01:53 EM | Comments (2)
Juni 19, 2008
Große bleiben gleichgroß oder schrumpfen ein

Aus: Gespräche mit banana. Heute: Jogi im Abseits.
jtk: Negativ auswirken könnte sich auch die Tatsache, dass der Trainer auf der Tribüne sitzt und nicht mit den Spielern kommunizieren darf.
bna: Auch nicht in der Pause?
jtk: Nein, der darf nicht in die Kabine.
bna: Auch keine SMS?
jtk: Er könnte SMS schicken, aber er darf es nicht.
bna: Wäre ja auch irgendwie doof, wenn er dann ne SMS schickt und der Tormann ließt die grade und kriegt dann ein Tor rein.
jtk: ...
bna: Cool fände ich auch, wenn Deutschland alle Spiele ganz knapp gewinnen würde und dann im Finale 10:0 gegen Holland gewinnt.

Posted by banana at 06:32 EM | Comments (19)
Juni 18, 2008
Ich saß allein auf einer Bank im Park vor der Akademie

Heute habe ich gelernt, dass es sowas, wie eine "Sommertasche" gibt. Frauen sind wirklich merkwürdig. Nicht nur, dass sie einen Lebensstil kultivieren, der derartig unpraktisch ist, dass es nötig ist, ständig eine Tasche mit sich rumzuschleppen, nein, sie haben auch noch bestimmte Taschen für die verschiedenen Jahreszeiten.
Total bekloppt.
Ah, Sommerreifen muss ich auch noch draufmachen.
Weiterhin ist mir aufgefallen, dass sich während meiner zweiwöchigen Abwesenheit alle meine Lieblingskantinenmitarbeiterinnen verabschiedet haben.
Toll.
Kaum bin ich mal ein paar Tage nicht da, schon läuft alles aus dem Ruder. Es ist zum Heulen.

Posted by banana at 06:39 EM | Comments (4)
Juni 17, 2008
Mmmh! Lecker Granit!

Ich bin ja echt total froh, dass ich nicht so eine starke Brille tragen muss, die die Augen so kleinklein macht. Es gibt ja viele Leute, die müssen so Brillen tragen, die die Augen so kleinklein machen und dann sieht das immer unvorteilhaft aus. Es gibt allerdings auch Brillen, die die Augen so großgroß machten. Die muss ich auch nicht aufsetzen. Das finde ich auch toll. Viele Leute haben aber keine Wahl. Sie müssen kleinklein Brillen oder großgroß Brillen tragen, denn ohne sind sie blind, wie ein Fisch.
Moment - sie sind blind, wie ein Maulwurf. Fische sind nicht blind, sondern stumm. Es gibt sogar Fische, die sehr gut sehen, zum Beispiel das Vierauge.
Das sollte ich mir mal hinter die Ohren schreiben. Könnte ich ohne Probleme machen, denn da ist Platz, weil ich da keine Brillenbügel hinmachen muss.
Einmal habe ich die Brille meines Bruders aufgesetzt. Damit sah ich echt stark aus! Ich sah damit irgendwie schlauer aus, keine Ahnung. Allerdings ist es nicht wirklich ein Zeichen von Schläue, wenn man eine Brille trägt. Zum Beispiel mein Bruder (das ist kein Satz). Der wollte einfach eine Brille haben und ist deswegen zum Augenarzt gegangen. Der Augenarzt fand das auch alles sehr schnaftomatic und war mit ihm einer Meinung und verpasste ihm eine Brille. Links Fensterglas, rechts minidioptrinöses Quarzgeschmelz. So eine homöopathische Seehilfe, die nur ein paar wenigen Lichtstrahlen vorsichtige Vorschläge macht, in welche Richtung sie sich biegen könnten, wenn das ok für sie wäre. Dummerweise war das die Zeit, in der er seinen Führerschein gemacht hat und deswegen steht im Führerschein nun geschrieben, dass er beim Führen eines Kraftfahrzeuges eine geeignete Seehilfe zu tragen hat.
Also, wenn ihr mich fragt: Schlau ist was anderes.
Andererseits habe ich es aber gar nicht nötig, eine Brille zu tragen, um mir eine schlaue Anmutung zu verpassen, denn ich sehe auch so schon sehr schlau aus. Das täuscht aber, denn eigentlich bin ich ganz blöd.
So, jetzt ist es raus, mein Geheimnis. Ich bin ganz blöd. Ich kann das nur nicht so gut zeigen.
Im Flugzeug zurück saß übrigens eine sehr hübsche Frau rechts neben mir. Die war auch sehr zierlich und konnte auf dem Flugzeugsessel Positionen einnehmen, die ich nie für möglich gehalten hätte. Das war sehr praktisch, denn links neben mir saß ein nicht so zierlicher Amityp, der aufgrund seiner Leibesfülle seine Wabbiärmchen im 45 Grad Winkel von Körper abstehen hatte. Da kam mir die zierliche Frau zu meiner Rechten sehr gelegen. Einen geilen Arsch hat sie auch gehabt. Sie war aber sehr jung, so Anfang zwanzig. Da muss man sich anstrengen, dass man sich nicht zum Deppen macht, so als Mann. Ging aber ganz gut, das nicht-zum-Deppen-machen, denn zum einen sind so junge Frauen ziemlich anstrengend und uninteressant und zum anderen hat sich schon der Mann zum Deppen gemacht, der rechts neben ihr saß. Der war sogar noch älter, als ich. Haha, der alte Depp!
Hausaufgabe: Wer saß wo? Einsendungen bitte mit Bild.

P.S.
Jetzt habe ich es doch irgendwie nicht geschafft, über Achterbahnen zu schreiben. Mache ich aber noch, das verspreche ich! Immerhin scheit es hier ja doch ein paar achterbahnaffine Menschen zu geben. Das ist gut. Es sollte viel mehr davon geben.

Posted by banana at 06:46 EM | Comments (15)
Juni 16, 2008
You're way too beautiful, girl

Tja, jetzt weiss ich gar nicht, was ich so schreiben soll. Ich könnte zum Beispiel schreiben, wie superklasse der Urlaub mit den ganzen Leuten Achterbahnen war, aber leider interessieren sich hier viel zu wenige Leute für Achterbahnen. Ich glaube, es ist mal wirklich an der Zeit, Euch mal so richtig dolle mit der flachen Hand auf die Köppe zu hauen, dass es scheppert, ihr komischen Typen, ihr! Also schreibe ich halt was anderes.
Zum Beispiel, dass diesmal keines der amerikanischen Mädchen gesagt hat, ich hätte einen "cute accent". Schweinerei! Wahrscheinlich sehe ich einfach nicht gut genug aus und das letzte Mal waren immer hübschere Typen dabei, die dann einen "cute accent" hatten. Mir doch egal. Ich hab ja mich! Wenigstens habe ich mich.
Amerikaner können übrigens nicht so gut Wechselgeld rausgeben. Also, wenn ihr etwas für 12 Dollar kauft und man dem Verkäufer einen Zwanziger und zwei ein Dollar Scheine gibt, dann wird er euch komisch anschauen und euch die zwei Dollar Scheine zurückgeben. Und kurz danach noch acht Dollar.
Ich frage mich, woher das kommt.

Posted by banana at 07:53 EM | Comments (6)
Sowas Doofes

Warum ist denn hier schon wieder alles im Eimer?

Posted by banana at 03:59 EM | Comments (4)
copyright by banana and tek/neoscientists