November 30, 2002
wer, ich? genau!

die vorweihnachtszeit hat nun unwiederbringlich begonnen. heute kam ich auf die naive idee, um 11:30h in die stadt zu fahren. ich wollte mir ein oberteil und ein buch kaufen. darueber hinaus - mal wieder von der sprechstundenhilfe eingeschuechtert - endlich dieses wundersame elmex gelee, sowie einen neuen satz zahnzwischenraumbuersten. weiss eigentlich jemand einen funktionierenden ersatz fuer zahnseide? ich finde das zeug so unpraktisch, wie nur irgendwas.
ich schweife ab. ich wollte um halb zwoelf in die stadt fahren. keine chance. schon nach der anfahrt haette ich toeten koennen, ohne dass es messbare auswirkungen auf meinen puls gehabt haette. es ging mit einem fahrschulauto los. wer in aller welt macht samstags vier wochen vor weihnachten, also quasi im ausnahmezustand, eine fahrstunde? natuerlich nur solche, die 30km/h in der stadt und 60km/h auf der landstrasse fuer eine angemessene geschwindigkeit halten und nach dem motto ich bin die fahrschuelerin der mitte an ihr neues dasein als automobilist gehen.
als naechstes hatte ich dann einen mercedes 250e besitzer vor mir, der weniger vertrauen in die kurvenlage seines benz hatte, als in die bundesregierung. da hatte ich schon gar keine lust mehr.
eine runde stunde spaeter befand ich mich auf der gleichen landstrasse und zwar unverrichteter dinge, aber in entgegengesetzter richtung. ich fuhr uebrigens hinter einem zum camper umgebauten vw bus her. der schaffte locker 50 sachen.
ich hatte tatsaechlich geglaubt, heute um 12 noch einen parkplatz in darmstadt zu bekommen. kannste vergessen, alter.
das weiss ich jetzt. naechsten samstag werde ich also frueh aufstehen und mich in den wahnsinn stuerzen. ich freue mich jetzt schon drauf.
und die leute sind so entspannt und lustig drauf.
manche parties kann man sich wirklich sparen. ich frage mich, warum die ueberhaupt veranstaltet werden. ich wuerde viel lieber zu hause bleiben. da haette ich mehr davon. ich bin lieber allein zu hause, als mich einen abend lang an einem bier festzuhalten und mit leuten, die ich nicht kenne ueber themen unterhalten, die mich nicht interessieren.
und was passiert, wenn ich die heizungsautomatik auf manuell schalte?
oder ich hoere mir sprueche an, die ich schon beim ersten mal hoeren in der oberstufe nicht lustig fand.
zwischen leber und milz passt immer noch ein pils.
ich warte dann, bis mitternacht, vorher gaehne ich ostentativ und erzaehle die geschichte vom banana, der am naechsten morgen ganz frueh aufstehen muss. um mitternacht gehe ich dann nach hause.
ich waere viel lieber zu hause geblieben, aber man waere mir boese, wenn ich nicht erscheinen wuerde. soll eine party nicht eigentlich spass machen? ich finde das ziemlich verkrampft und zwanghaft. naja, egal. schoene adventszeit

Posted by banana at 10:03 EM | Comments (0)
November 29, 2002
hatten sie da herpes, oder waren wir das?

fuer alle, die sich um meine gesundheit gesorgt haben: es geht mir wieder besser. den gestrigen abend verbrachte ich unter der bettdecke auf der commandocouch und fuellte erst die dr. seltsam bildungsluecke, um mir danach games odysssey: simulierte welten anzusehen. ich ging dann schon um 23:30h ins bett. heute bin ich fast wieder gesund. die nase ist innenwaendig mit nasensalbe ausgestrichen, der rotz hat sich heute nacht auf das kopfkissen entleert und mir einen lustigen haarputz zurechtgekleistert. ein frecher sommerbob mit irrem halt ohne zu verkleben. out of bed!
dafuer tut mir die fresse weh wie hulle. darueber will ich mich nicht beschweren; das sind die nachwirkungen meines zahnarztbesuches.
fruehstuecken sie vorher gut! hatte die sprechstundenhilfe gesagt, als sie mir den zettel mit dem termin vor die nase hielt. um acht uhr sollte ich auf der matte stehen, bzw. auf dem stuhl liegen. um acht uhr bin ich froh, wenn ich wach bin, da ist an fruehstuecken nicht zu denken. mein koerper kann vor 10:42h keine feste nahrung aufnehmen.
so war es dann auch. heute morgen um 8 sass ich mich extrasauberen zaehnen und extraleerem magen im wartezimmer und wunderte mich, wie ich dort hin gekommen war. 2:15h spaeter war ich austherapiert.
ein keramik-inlay im 44 (mal wieder vor meinen augen aus dem block gefraest - epochale show) und eine kunststoffuellung im 22.
ssh: ich mache ihnen das licht aus, dann koennen sie besser zusehen. soll ich sie hochfahren?
bna: nein, danke, dass ist ganz bequem, so.
.
die siemens cerec 2 cad/cam porcelain milling unit begann ihr werk.
ich kannte das ja schon, aber dennoch fuehlte ich mich, wie ein superstar. wenn das nicht so exorbitant teuer waere, dann wuerde ich das jede woche machen. nichtsdestotrotz werde ich mir auf jeden fall den gaengigen §§a href="http://www.dentikon-online.de/" target="_blank">zahnarzt-jargon§§/a> aneignen.
herr doktor - ich glaube, ich habe da im 24er praemolar palatinal eine kavitaet entdeckt. wenn sie sich das mal ansehen moechten.
grossartig. (hausaufgabe: was bedeuten folgende begriffe: okklusal, bukkal, vestibulaer, mesial, distal, labial, lingual)
ich lag da im behandlungstuhl, mein lieblingsroentgenbild vor mir; fuellungen so gross wie aepfel prangten mir entgegen. die sprechstundenhilfe reinigte meinen mund von zahnmehl, blutkrusten, fleischfetzen und allem anderen, was nach einer ordentlichen zahnbehandlung so in der mundhoehle zu finden ist. sie sagt zu ihrer juengeren kollegin:
da ist ja noch das alte roentgenbild. da sieht man noch den 29er und den 210er. das habe vorher nur in buechern gesehen. in den sieben jahren habe ich das noch nicht in wirklichkeit erlebt.
ich bin naemlich ein biologischer freak, der die fdi-nomenklatur sprengt. diese sieht in jedem quartal maximal 8 zaehne vor. ich hatte aber im zweiten quartal 10 zaehne! har har har! ich bin ein mutant. har har! meine kinder werden 40 zaehne haben! har har. dann werden sie reissen und beissen, mahlen und malmen und vor allem irgendeinen future-zahnaerzten die credits tonnenweise in den perfekt gepflegten rachen werfen.
stimmt aber wirklich. der weissheitszahn oben links, das ist der 28er. da ist normal schluss. ich hatte aber dahinter noch einen kleinen zahn und dahinter sogar noch einen. der steckte aber nur im kiefer und war noch nicht rausgekommen, der kleine racker. jetzt sind sie aber draussen, naemlich rausoperiert, und ich habe es verpasst, sie mir aufzuheben. zu bloed. das waere mal ein souvenir. der in calcium getriebene beweis meiner individualitaet.
naja, fuer dies jahr ist erstmal schluss mit zahnarzt. zum glueck.

Posted by banana at 06:57 EM | Comments (0)
November 28, 2002
diese mannschaft will kein frohes schiff

liebe leute: vorweg einen tv-tip. games odyssey heute abend, 22:25h auf 3sat. gestern lief der erste teil und der war wirklich hervorragend. teil drei und teil 4 laufen naechste woche, mittwoch und donnerstag. also: angucken! ab 20:15h laeuft dr. seltsam, auch auf 3sat. das kann man sich auch durchaus anschauen.
durch innen geoeffente nase und hohen innenkopfrotzdruck ist - wie ich erwaehnte - mein zur verfuegung stehendes nervpotential bereits beim idlen zu 50% ausgeschoepft. deswegen habe ich kurz als neues hauptnervwort erkoren.
alles ist jetzt kurz. naja, alles heisst kurz, ist es aber natuerlich nicht. kurz im sinne von darf ich mal kurz stoeren ist eigentlich das antonym von kurz im sinee von zeitlicher ausdehnung. kurz ist der euphemismus fuer: ich habe keine ahnung, will es aber nicht zugeben. kurz hat alles im dunstkreis um kannst du mal eben ersetzt. beispiele? gern.
koennen wir uns dazu mal kurz zusammensetzen?
bei problemen bitte kurze mail an mich
ganz kurz: in der dtd, warum haengen die ids eigentlich nicht an den sections, sondern eine ebene darunter an den dings, wie heissen die noch?
so ein hirnloses rumgelaber. heute hat es mir dann irgendwann gereicht.
aus: gespraeche mit bna [1]:
fte: (heisst immernoch full time equivalent und ist synonym mit ressource)
fte: kurze frage...
bna: *grummel* *schnief*
fte: wir hatten doch da mal das shipment an den suedafrikanischen kunden, da hatten wir doch die interface-dokumentation automatisch aus den xml files erzeugt. der dankwart will das jetzt machen, aber da klappt irgendwas nicht.
bna: eine kurze frage umfasst maximal vier worte, z.b. wie geht es dir? eine mittlere frage darf schonmal aus bis zu zehn worten bestehen, z.b. habe ich die gleiche bloede frage nicht schon gesten gestellt? alles, was darueber hinausgeht, ist eine lange frage. das, was du vorgetragen hast, war uebrigens strenggenommen gar keine frage.
fte: ??
bna: *grummel* *schnief*

es war wirklich nicht mein tag heute.
aus: gespraeche mit bna [2]:
fte: ich habe da ein paar kurze fragen...
bna: die antworten sind ja, nein, blau, vierundzwanzig.
fte: ??
bna: *grummel* *schnief*

was soll man §§a href="http://story.news.yahoo.com/news?tmpl=story&ncid=573&e=3&cid=573&u=/nm/20021127/od_nm/life_cambodia_nail_dc" target="_blank">hierzu§§/a> sagen? das kann man doch nicht machen. nein, beim besten willen nicht!
der nicht-wahnsinnige grat zwischen ich spreche nicht englisch, weil ich mich nicht traue und ich spreche nur noch englisch, weil ich es so toll kann ist sehr schmal.
leute, die der ersten gruppe zuzuordnen sind, sprechen meist besser englisch, als sie denken. leute, die der zweiten gruppe zuzuordnen sind, koennen es meist schlechter, als sie denken. ich meine, wenn einem selbst ein amerikaner auf eine englische frage eine deutsche antwort gibt, dann ist das doch ein wink, den man verstehen koennte, oder? viele verstehen das aber leider nicht.
aus einer mail von heute:
*schnipp*
thank you in advance for your active support! it chose the way of short notification to keep the information in your short-term memory
*schnapp*
wenn sie jetzt auch noch einen weg finden koennten, um zu kennzeichnen, welche der hunderte von mail man lesen soll, und welche nicht, dann waere das noch besser. diese waere z.b. unwichtig gewesen.
hausaufgaben fuer heute: den namen ulla fuenfmal schnell aufeinanderfolgend sagen. haeufig wiederholen. auch in gesellschaft anderer. danke. sie haben eine einfache frucht sehr gluecklich gemacht.

Posted by banana at 07:10 EM | Comments (0)
November 27, 2002
fett ist ein geschmackstraeger

gestern abend versuchte ich, meine erkaeltung auf die traditionell von hessischem junggesellen zu hessischem junggesellen weitergereichte art und weise austrutreiben. um es vorweg zu nehmen - es hat nicht funktioniert.
wie sieht diese behandlung denn aus?
man braucht:
apfelwein (menge nach belieben. ich hatte zwei flaschen)
gluehweingewuerz
zucker
man erhitzt den apfelwein, packt zucker und gluehweingewuerz rein und laesst das ganze schoen durchziehen. 5 minuten sind ok.
dann kippt man das zeug moeglichst schnell runter. das war's schon. schneckt lecker und ist gar nicht mal so aufwendig.
eigentlich sollte man dann ziemlich stark schwitzen und ganz muede werden, ins bett gehen und schlafen, wie ein stein und dann am naechsten morgen erwachen und sich frisch und fit zu fuehlen, wie der junge morgen.
soweit die theorie. ich erwachte heute mit einer rasselnden stimme, halsweh, einem kopf, gefuellt mit leckerstem rotz und einem teenager-kater.
die teilnehmer der schulung verstanden meine witze noch weniger, als sonst. ich fand's aber lustig.
dennoch bin ich in meinen grundfesten erschuettert, dass die heilmethode nicht angeschlagen hat. angeblich klappt das doch immer. ich muss irgendetwas falsch gemacht haben. heute werde ich es mal etwas moderner mit einem erkaeltungsbad versuchen. *schnief*
grundsaetzlich ist apfelwein zum besaufen ziemlich schlecht geeignet. wenn man so richtig voll ist, dann muss man kacken ohne ende und der weg zum klo ist weit und beschwerlich. das ist kein genuss. zum zusehen ganz lustig, aber in der ersten person eine mittlere tragoedie.
abgesehen von meiner ganzen erkaeltungsflennerei habe ich heute dem gelueste nach sardellenpaste nachgegeben. das erste brot mit ei und sardellenpaste ist auch schon in meinem bauch. ich muss sagen, dass es sich gelohnt hat. ich glaube zwar der zutatenliste auf der sardellenpaste nichtmal in ansaetzen, bin aber von dem salzig/fischigen geschmack so begeistert, dass ich bereitwillig, darueber hinwegsehe. dieses zeug ist von einer salzigkeit, die gegen die normales salz sich annimmt, wie wasserfarbe. die salzigkeit dringt tief in die zunge ein, wird dort gespeichert und ueber die naechsten zwei tage in kleinen dosen abgesondert. lecker!
ich scheine eine vorliebe fuer sachen zu haben, die andere leute abstossend finden. ausser bei freuen, da lege ich einen mainstream-geschmack an den tag. zu fragen bleibt, wen das eigentlich interessiert, ob moellemann nun seine eigene partei gruenden wird, wie diese dann heissen wird und wann ich mich endlich dazu durchringen werde, mir den philips-rasierer zu kaufen, den ich mir so sehr wuensche.

Posted by banana at 07:10 EM | Comments (0)
November 26, 2002
gib fersengeld, spackhaxe

mist! mit dem welterfolg meines superhits superstar laeuft es nicht so richtig. ich musste die promotion tour absagen. an meinem text kann es auf jeden fall nicht liegen.
darueber hinaus hatte ich heute mal wieder den spass, 4 stunden schulung mit erkaeltung zu halten. nun klinge ich, wie shaggy mit alustimmbaendern. und nicht nur dass, nein, morgen geht es weiter. und ich habe keine hustinettenbaeren mehr im haus. dazu gab es beim training nur noch ruelpswasser. welch eine freude. es steht immer noch aus, zu testen, was passiert, wenn man als trainer einfach laut rumruelpst. koennte das vielleicht mal jemand ausprobieren? muss man immer alles selbst machen? und immer daran denken: empirie braucht platz. und auch immer daran denken: ohne krass kein spass.
gott, ist das bloed.
das liegt wahrscheinlich daran, dass mein gehirn leer ist. alles rausgelassen, keine fehlgeleitete synapsenverknospung mehr im verzug. alles roger, so zu sagen. alles in butter.
die heutige durchsicht meiner geldboerse brachte an den tag, dass sich ausschliesslich deutsche geldstuecke darin befinden. deutsche euros natuerlich. und es befinden sich nicht wenige in meiner geldboerse. das fand ich ein bisschen oede. auch andere leute muessen dieses phaenomen beobachtet haben, denn unlaengst wurde mir geruechteweise zugetragen, dass die banken auslaendische geldstuecke sammeln und in das herkunftsland zurueckschicken.
ja, wer denkt sich denn sowas aus?
es ist doch ganz anders, wie wir alle spaetestens seit putzeltaegle 2003 wissen: die sammeltollen bundesknollen wollen gerne ein exemplar von jeder einzelnen euromuenze besitzen. sobald sie ein examplar einer exotisch aussehenden euromuenze in die onanierzangen bekommen, wird das weggesteckt und nie wieder rausgerueckt. die hueten die dinger besser, als gollum seinen schatz.
das fuehrt zu zwei dingen: einerseits werden dem deutschen geldkreislauf alle auslaendischen euromuenzen innerhalb kuerzester zeit entzogen, wobei die dazugehoerigen laender bald keine muenzen mehr haben werden, so dass alle leute dort leider verhungern muessen. andererseits fuehrt diese uebermaessig hohe konzentration von muenzfaehigem metall in deutschland zu einer unwucht in der erdrotation, die die erde in wenigen monaten aus der bahn werfen wird und uns wird auch ganz schlecht werden. so trudeln wir dann durch's all und stuerzen irgendwann in die sonne, wie ein show-raumschiff von desaster area - wenn ich mir diese plumpe metapher erlauben darf. wir muessen alle sterben. das steht fest, wie das amen in der kirche. da gibt es nichts zu rueteln und zu deuteln. der tod bring uns alle um (sequel von die blutige hand am hinterkopf des bahnwaerters).
ich selbst bin aber auch nicht immun gegen das euro-phaenomen. ich gebe auslaendische muenzen genauso aus, wie deutsche. dann denke ich, dass ich damit jemand anders bestimmt eine freude mache, ich idiot. neulich hoerte ich, dass schweden eventuell der euro-zone betreten wird und das erste, was ich dachte, war schoen, dann gibt es ja neue euro muenzen.
der neue §§a href="http://www.despair.com" target="_blank">depair inc§§/a> kalender 2003 ist da. wie schoen. motivation - if a pretty poster and a cute saying are all it takes to motivate you, you probably have a very easy job. the kind robots will be doing soon. oder
strive - as long as we have each other, we'll nevery run out of problems.
das leben ist schlecht. draussen ist es kalt. mein kuehlschrank ist leer, meine wohnung ist unordentlich, ich will keinen sehen, ich bin uebermuedet, meine motivation naehert sich asypmtotisch dem nullpunkt und ich moechte, dass meine barenaked ladies dvd endlich da ist.

Posted by banana at 07:25 EM | Comments (0)
November 25, 2002
deutscher kaese - zum dahinschmelzen

ich frage mich, welchen einfluss solche sendungen, wie die duemmsten verbrecher der welt wohl auf unsere gesellschaft haben. ich denke mal, dass es nicht gerade die geistige elite ist, die sich das anschaut (zum beispiel ich). die sendungen werden 1:1 vom amerikanischen fernsehen uebernommen, nur uebersetzt wird, klar. wie in deutschland ueblich.
der inhalt bleibt aber gleich. da geben dann coole cops (sic!) damit an, wie schlau sie sind und wie bloed die verbrecher sind. da wird auch gerne mal erzaehlt, dass die verbrecher spaeter zum tode verurteilt wurden. bin ich der einzige, der das nicht ganz ok findet? fuehren wir so - sozusagen durch die hintertuer - bei uns auch solche praktiken und bestrafungen ein? bzw. verharmlost eine solche darstellung die problematik nicht in unangemessener form? die verbrecher sind immer schlecht und bloed. die polizisten sind immer schlau und gut. und wenn einer schlimme dinge gemacht, dann wird die gemeinschaft halt von ihm erloest. so einfach ist das. und wir lachen uns darueber einen ast. darueber habe ich mich schon bei the green mile ziemlich aufgeregt.
ich verstehe die ganze diskussion von wegen irakeinsatz der bundeswehr nicht. den amerikanern kann doch gar nichts schlimmeres passieren, als dass sich die bundeswehr beteiligt. am besten noch als kaempfende truppe. mit uralten m113 panzern und ein paar wehrpflichtigen, die zu bloed waren, den antrag auf verweigerung auszufuellen.
g3 auseinandergelegt und zusammengebaut. gespannt und entsichert, herr unteroffizier. kann ich da nur sagen.
hier der volle text zu meinem neuen hit superstar. es ist ein flottes lied mit vielen bekannten akkorden.

denn er ist so baby baby
und er ist so sing it loud
und er dancet so hazy shady
und er dancet so check it out

denn er hippt so come on brother
und er hippt so suck my dick
und er hoppt so kiss me mother
und er hoppt so super slick

denn er gooved so motherfucker
und er grooved so out of town
und er rockt so listen sucker
und er rockt so upside down

superstar!
superstar!
everybody!
baby!
superstar!
superstar!
aha!
rocker! (rocker! hey!)
aha! aha!
yeah!
come on!
superstar!
that's what you are
huh!
aha!

dieser song wird ein tierischer riesenhit werden und bald alle anderen hits vom markt verdraengt haben, denn er ist so baby baby!
aus: gespraeche mit bna. teilnehmer:1 (verheiratet), 2 (single) bna (single, schirmherr der aktion das sexfreie jahrtausend).
bna (betrachtet sich einen leeren joghurtbecher von 1): wieviel fett hat der?
1: ihr immer mit euren fett-gehabe
bna: du bist ja auch schon verheiratet.
2: genau!
bna (zu 2): wenn ich verheiratet bin, dann lasse ich mich auch so gehen, wie 1.
2: genau! der kriegt ja auch jeden tag von seiner frau schokolade mitgegeben.
bna: genau! das ist alles masche von den ehefrauen.
2: genau!
bna: die geben ihren maennern schokolade mit, damit die dick und rund werden. dann sind sie fuer die anderen frauen unattraktiv.
2: genau!
1: wieviel fett hat der denn jetzt? 3%? das ist doch nicht viel, oder?
bna (ab)

Posted by banana at 07:18 EM | Comments (0)
November 24, 2002
lutschilecktrick

gestern in der 80er show, da erinnerte mich einer (ich glaube, es war basian pastewka) an etwas, was ich seit der schulzeit fast vergessen hatte: die kuegelchen in fuellerpatronen. ich wollte immer wissen, aus was die eigentlich gemacht waren. ich hoffe ja immernoch, dass es glas ist, aber der dicke pessimist in mir (die partone ist halb leer) glaubt, dass es kunststoff ist. vielleicht sind sie ja auch inzwischen von glass auf kunststoff umgestiegen. frueher war ja bekanntlich alles besser. auf jeden fall hatten nur markenpartonen diese kugeln. geha und pelikan. gehe partonen konnte man sowohl in geha, als auch in pelikan fuellern benutzen, pelikanpartronen nur in pelikan fuellern. geha fueller wollten die partronen naemlich falschherum hereingesteckt bekommen. man wird sich daran erinnern. lamy kam erst in mode, als ich laengst in der oberstufe war. da schrieb aber ohnehin niemand mehr mit fuellern. schon gar nicht mit pelikano.
in den unteren stufen erfreuten sich die kuegelchen aber durchaus einiger beliebtheit. war eine partrone leer (ich war auf pelikan unterwegs), so schnitt ich sie auf un holte das kuegelchen raus, um es zu sammeln. vorher spielte ich mit dem ding noch ein bisschen herum und dabei rollte es immer von tisch und ward nicht mehr gesehen.
gewissenhaftere menschen, als ich hatten durchaus mal eine ganze partrone voll mit kuegelchen vorzuweisen. ich war natuerlich gruen vor neid, aber nicht gruen genug, um meinen sammeleifer in gewissenhaftere bahnen zu lenken.
irgendwann bekam ich zu weihnachten einen kolbeneinsatz fuer meinen pelikano geschenkt. damit konnte man die tinte direkt aus dem fass in den fueller ziehen. ziemlich klasse. der preis dafuer war, die ich nie wieder eine patronenkugel verlieren wuerde. vielleicht sollte ich mir mal wieder ein aktuelles pelikano modell zulegen - fuer's buero. nee. viel zu unpraktisch.
mit wohlwollen habe ich gestern verfolgt, wie witali klitschko das amerikanische grossmaul dreimal auf die bretter geschickt hat. technisches k.o. besonders freut mich dass fuer dessen trainer, dieser hyperaktiven witzfigur. ein kampf ohne deckung - mal was anderes.
an sonsten war der gestrige samstag fernsehmaessig so ziemlich das widerlichste, was seit langem ausgestrahlt wurde. am morgen ging es los mit einem bericht ueber prothesen und transplantationen. da wurde eine operation gezeigt, bei dem einem mann die hand eines toten angenaeht wurde. spaeter dann die hand schoen lange in grossaufnahme. die scheinen mit den fingernaegeln noch probleme zu haben die waren ganz gelb und sahen so aus, als wuerden sie sich da nicht besonders wohl fuehlen und jeden moment in die kamera poppen wollen. nail-pops. in your face! sucka!
am abend gab's dann die 80er show, in der toni schuhmacher zeigte, wie toll er mit seinem knie rumwackeln kann. grosse deutsche samstagabendunterhaltung!
dazu noch der moderator, der was passiert show. der war zumindest fuer mich ziemlich unertraeglich. frank elstner auf schlafmitteln.
fingernaegel sind nunmal ein thema, auf dass ich sehr empfindlich reagiere. mir wird sofort uebel, wenn etwas mit fingernaegeln nicht ok ist. und dann zeigen sie auch noch die gelben dinger in grossaufnahme. an der hand eines toten, die an einen lebendigen drangemacht worden ist. naja, ich habe ja auch leicht reden.
toni schuhmacher, der an seinem knie rumwackelt
moderator von der was passiert wenn show

Posted by banana at 08:30 EM | Comments (0)
November 23, 2002
mister lafer lafer

ich bin eine einjaehrige pflanze. ich erinnere mich nicht an die jahreszeiten. ich weiss, dass sie fruehling, sommer, herbst und winter heissen. ich erinnere mich aber nicht an die details.
nun ist es tiefster herbst. morgens, wenn ich gehe, ist es bereits hell. abends, wenn ich wiederkomme, ist es finster.
ich kann mich nicht daran erinnern, dass es jemals vorher so gewesen ist.
normalerweise, ist es morgens hell und abends auch und zwar bis mindestens zehn uhr.
ist es jetzt aber nicht. das verschrumpelt meinen tag, laemt mich. es engt mich ein. wer hat schon lust, bei kunstlicht das klo zu putzen?
ich habe auch noch nie eine dicke jacke gebraucht, wenn ich vor die tuer ging. ich habe gehoert, dass es draussen so kalt sein kann, dass mir die haende taub werden, der atem dampft, der regen kristalin zu boden schwebt. ich muss das schonmal erlebt haben, aber erinnern kann ich mich nicht daran.
die dunkelheit drueckt geduldig von aussen gegen die scheiben meines anwesens und ich befuerchte, dass sie dem druck irgendwann nichtmehr standhalten koennen. dann ergiesst sich das dunkel in mein refugium und toetet den rest an scheuem leben, das hier noch die rechte arschbacke zum furzen hebt.
da zwang ich mich heute dazu, zum aldi zu gehen, obwohl ich weder etwas brauchte, noch lust zum einkaufen hatte. ich wusste nochnichteinmal, was ich - ausser milch - kaufen sollte, als ich den laden betrat. ich ging zu dem laden und erwischte den einzigen einkaufswagen in deutschland, der durch einen euro nicht dazu zu bewegen ist, sich von seinen kumpels loszureissen. egal. ich nahm einen anderen und schob ihn ins geschaefft. nach wenigen metern war es vorbei mit meiner schlechten laune, denn im regal sah ich hustinettenbaer wohltuende gummibonbons fuer hals und rachen (nimm den husten nicht so schwer - jetzt kommt der hustinettenbaer). erhaeltlich in drei geschmacksrichtungen: zitrone, orange und kirsch. ich habe mir gleich eine tuete kirsch gekrallt und mein tag war gerettet! leider gab es keine gruenen hustinettenbaeren. die sind ausgestorben, weil die bundeswehr aus ihren pelzen das innenfell fuer die panzerkombis gemacht hat, aber das ist eine andere geschichte. die kirsch hustinettenbaeren sind sehr lecker. darueber hinaus hat mich die tuete hustinettenbaeren mit 45% der empfohlenen tagesdosis an vitamin c versorgt.
vielleicht waere §§a href="http://www.eco-sphere.com/" target="_blank">ecosphere§§/a> eine alternative zu einem aquarium. das praktische an den dingern ist, dass man sich ueberhaupt nicht darum kuemmern muss. nicht fuettern, nicht saubermachen, nix. dafuer bekommt man aber auch nur'n paar olle krebse. und §§a href="https://www.proidee.de/" target="_blank">pro idee§§/a> will dafuer 99 oere haben. das ist mir dann doch zuviel.
ausgehend davon, wieviel in deutschen haeusern so gebohrt wird, muessten die eigentlich nach 30 jahren einfach einstuerzen. das letzte haus, in dem ich gewohnt habe, hatte 15 stockwerke. da wurde praktisch perment gebohrt. vielleicht waren es aber auch bohrfetischisten. er auf ihr, die back and decker schwingend, sie schreit ja, zeig mir deinen bohr-hammer und dann bohrt er erstmal ein dickes loch in die betonwand. und dann noch eins. und noch eins. sie krallt sich am seersucker fest und er hustet, weil er den bohrstaub in die nase gekriegt hat. genau so muss das gewesen sein. pfui!
so, liebe freunde. die kommentare der werten leserschaft werden nun auch in den archiven angezeigt. viel spass damit und danke, fuer die unterstuetzung!

Posted by banana at 06:40 EM | Comments (0)
November 22, 2002
denn er ist so baby, baby

der bloedeste band-name aller zeiten ist wohl wee papa girl rappers. gleich danach kommen alle dixieland bands dieser welt und dann modern talking.
heutzutage und in der stadt sieht man das ja kaum noch - leds in autokuehlern. vorzugsweise im vw zeichen oder im opel blitz. da haben junge maenner wertvolle stunden ihrer freizeit dafuer geopfert, loecher in die markensymbole ihrer karren zu bohren, dort leuchtdioden inzusetzen und diese auch noch zum glimmen zu bringen. damals - so ende der 80er, war das der letzte schrei. wahnsinnig cool. heute macht man das ja gar nicht mehr so, zumindest nicht in pkw.
auf der autobahn sieht man das manchmal noch. an den brummis. da hat dann der lasterfari das mercedes-piece zeichen aufgebohrt und ungefaehr 250 blaue leds eingesetzt. sieht echt scheisse aus.
gerne haben die fernfahrer (ehemals kapitaene der landstrasse, aber jetzt blockieren die ja nur noch die autobahnen) ja ihre namen auf nummernschildern im fuehrerhaus angebracht. gerne auch mal beleuchtet. ich habe mich immer gefragt, warum die das machen. jeder soll wissen, wer da mal wieder in den kasseler bergen grosspurig zum ueberholmanoever angesetzt hat?
neulich hat marten mit seinem sattelschlepper vor dem buero fuenf parkplaetze belegt. da wusste ich wenigstens, dass dieses arschloch marten hies. geholfen hat es mir aber auch nicht wirklich. es ist nunmal so, dass die allermeiste information, die einem kostenlos angeboten wird nichts taugt.
der mensch ist ja argwoehnisch und er denkt, dass die anderen ihn uebervorteilen wollen. er goennt niemandem etwas und er projeziert diese eigenschaft natuerlich auch in seine mitmenschen hinein.
in einem feldversuch habe ich das jetzt empirisch belegt.
besonders ausgepraegt scheint diese eigenschaft bei kolossalen frauen kurz vor der menopause zu sein, deren maenner pervers sein muessen, falls aus dieser unsaeglichen verbindung jemals nachwuchs entstanden ist.
hier der versuch zum nachmachen.
szenario: supermarkt, am besten geht es vor der kuehltheke. man stellt sich an eine moeglichst uninteressante stelle und studiert eingehend die kartoffelsalate.
ein kolossales weibchen naehert sich, ihren freak im schlepptau. es hat eine gelegenheit gewittert. das kw stellt sich neben mich und tut so, als wuerde es etwas suchen. ich betrachte weiterhin interessiert die kartoffelsalate. das kw wechselt nun die seite. es wirkt unruhig.
dann verlasse ich meinen platz und gehe meiner wege.
zack! kw beschaut sich die gleichen kartoffelsalate. ist das nun futterneid oder aasgeierverhalten?
ich weiss es nicht, aber es klappt immer.
mich wuerde ja mal ernsthaft interessieren, wie erfolgreich der curry king von meica ist. die curry wurst fuer die microwelle.

Posted by banana at 06:39 EM | Comments (0)
November 21, 2002
herr meisenkaiser, bitte

eines lernt man als erstes in allen kursen zum kreativen schreiben: ein mensch ist das, was er tut, nicht, das, was er sagt.
das sollt ihr immer im kopf behalten. das ist so elementar und so wahr, wie socken muessen immer schwarz sein.
nun. diese wahrhaft weisen worte mit beispielen zu unterfuettern - das waere zu billig. dennoch - mir fehlt der glaube, dass dieser keim auf einen fruchtbaren boden faellt.
hat eigentlich von euch schon jemand mitbekommen, wie klasse das internet eigentlich ist? also, ich waere ohne das internet ziemlich aufgeschmissen.
dort kann ich nicht nur alles kaufen, was es so auf dem planeten gibt, nein! man kann auch die unmoeglichsten sachen zu guenstigsten preisen §§a href="http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=922690933" target="_blank">ersteigern§§/a>. ich kann auch meine geldgeschaefte machen, ich habe §§a href="http://www.stadtplan.net" target="_blank">stadtplaene§§/a> aller deutschen staedte und kaeffer. wenn ich nicht weiss, wie ich wohin komme, dann kann ich mir die §§a href="http://www.falk.de" target="_blank">route§§/a> berechnen lassen. ich bekomme staendig die §§a href="http://www.bild.de" target="_blank">neuesten§§/a> nachrichten aus aller welt. ich kann mir das §§a href="http://www.tvtv.de" target="_blank">fernsehprogramm§§/a> ansehen. wenn ich lust auf sex mit dem menschen, den ich am meisten liebe, habe, dann gibt es auch dafuer eine §§a href="http://http://www.freefuckingmovies.com" target="_blank">loesung§§/a>. ich kann leuten nachrichten schicken, die sie abrufen koennen, wann sie wollen. ich kann abends mit leuten in tausenden von channels chatten. und alles kostenlos (ok, t-online verdient an mir) ich will gar nicht alles aufschreiben, was man alles machen kann. ich finde aber, dass es mal an der zeit ist, meine dankbarkeit und begeisterung auszudruecken. das ist wirklich toll. weiter so, liebes internet. auf die naechsten 50 jahre. zack!
hier mal wieder ein tip fuer ein entspanntes leben: wenn euch eine frau ein kinderfoto zeigt, dann sagt auf keinen fall:
hey, du warst aber suess, als kind!
wenn einer das ausprobiert hat, dann reicht das!
heute bin ich irgendwie in ungewoehnlich versoehnlicher stimmung. ich gebe zu, dass auch ich einer der schrecklichen stuhlversteller bin. jeden stuhl, auf dem ich sitze, moechte ich verstellen. in der hoehe, aber vor allem in der neigung der rueckenlehne. neulich hatte ich eine ganztaegige besprechung auf stuehlen, die man gar nicht verstellen konnte. das hat mich ganz nervoes gemacht. da wusste ich gar nicht, wohin mit meiner beweglichkeit. bei meinem buerosessel kann man die armlehnen verstellen. das ist auch sehr wichtig fuer mich. wenn jemand kommt und mir langweiliges gebrabbel vorsuelzt, dann fange ich an, die armlehnen zu verstellen. rauf, runter, links, rechts. das ist sozusagen mein ventil. wenn ich das nicht machen koennte, dann wuerde ich aufspringen und rumbruellen:
was erzaehlst du mir da fuer eine irrelevante langweilige deprimierende sackschlacke? glaubst du, ich habe nichts besseres zu tun? das ist mein leben! muss ich hier erst eine telefonzelle aufbauen, damit du dich kurz fasst? hier ist mein diktiergeraet. nimm es mit und nimm das auf, was du mir sagen wolltest und dann wirf die kassette weg, ja? danke!
oh, es ist gar keine kassette drin? umso besser. sprich das rein, was du mir sagen wolltest und dann bringst du es mir zurueck, ok? oder das hier! das ist die geduldige gerda nimm sie mit und erzaehl ihr was. sie hoert sich gerne das an, was du zu sagen hast. nein! das ist keine wasserflasche! das ist die geduldige gerda. tschuess!

wie gut, dass mein buerostuhl verstellbare armlehnen hat!
da faellt mir ein - ein satz, der in konversationen viel oefter benutzt werden sollte, ist lies es von meinen lippen ab. der ist einfach herrlich.
in brasilien gibt es uebrigens dcdonalds delivery services. warum gibt es das nicht in deutschland? ganz einfach: man braucht es nicht.
fuer die allermeisten ist doch mcdrive nur ein alibi dafuer, sinnlos mit dem auto durch die gegend zu fahren. es geht da mitnichten um's essen.
ich fahr zu mcdrive. tschuess mutti.
klingt besser, als
ich gehe eine weile sinnlos mit dem auto in der gegend rumgurken und verfeuere dabei ordentlich benzin. ich weiss einfach sonst nichts mit mir anzufangen und das auto ist immernoch der ort, an dem ich mich am liebsten aufhalte. da fuehle ich mich sicher. da ist nicht alles so kompliziert. da ist alles ueberschaubar. da habe ich alles unter kontrolle. vom radio bis zu wunderbaum. ich habe versucht, das buch zu lesen, aber ich kriege die worte in meinem kopf einfach nicht zusammen. vielleicht finde ich ja unterwegs noch jemanden, dem ich ein paar auf die fresse hauen kann. tschuess mutti.
dub-tsch dub-tsch dub-tsch dub-tsch (leiser werdende techno-music)
viel besser waere es, eine einsatz-agentur aufzumachen. eine nummer, bei der man anrufen kann. dort bekommt man dann gesagt:
hey! gut dass du anrufst! du musst sofort zum fernsehturm kommen! es ist dringend.
das muss ganz verschwoererisch klingen.
ich muss zum fernsehturm! es ist dringend. tschuess mutti!
dann huepft derjenige sofort ins auto und faehrt zum fernsehturm. dort ist nichts, aber es ist immernoch besser, als ziellos in der gegend rumzufahren.
man koennte ja im umkehrschluss dazu uebergehen, diejenigen, die zum mcdrive fahren, um ein ziel zu haben zu ausfahrern zu machen. somit haetten sie ein ziel und wuerden auch noch denjenigen einen dienst erweisen, die eventuell das zeug wirklich nach hause gebracht haben wollen, weil sie durchaus keine langeweile haben oder einfach nur zu faul sind.
klappt nicht!
das waere arbeit und das ist uncool.
gut, dass wir das auch mal geklaert haben.
zum abschluss noch eine wichtige information: in der ddr sind frueher nicht die kinder in afrika verhungert, wenn man essen weggeschmissen hat, sondern die kinder in niceragua.

Posted by banana at 07:31 EM | Comments (0)
November 20, 2002
i put on my doctor martens shoes

*this entry has been revised from some errors at 23:12 - nevertheless, the author would like to point out that ramon herzog was not an error, but a subtle joke that makes bna wet his pants.
generell finde ich ja deutsch ververbte englische worte ziemlich fuerchterlich. habe ihr darueber schon gemeetet? oder hast du das dokument auf dem server schon geupdated? oder was shippen wir den eigentlich?. hm, ich weiss gar nicht, wie ich das schreiben soll. egal, wie man es schreibt, es muss per definition falsch sein.
eine ausnahme moechte ich aber gerne machen, weil es mir so gut gefaellt.
es handelt sich dabei um die bezeichnung fuer mitarbeiter / ftes (full time equivalents) / ressourcen, die nichts zu tun haben. bei uns idlen die naemlich. sie idlen nicht nur, nein, sie idlen rum.
naja, wenn die den code aufraeumen, dann ist das besser, als wenn sie den ganzen tag rumidlen wuerden.
so falsch das auch ist. ich find's gut! idle idle idle.
ressourcen ist ueberhaupt eine schoene bezeichnung fuer die mitarbeiter. hier machen wir ja gerne mal einen spass damit, so etwa:
bna: moin, scheff, ressource bna meldet sich zum dienst. 80% eingeplant, bei 20% risc-uplift.
sfte: alles klar! performen like the hell!

sehr gerne wird ja heute auch die awareness fuer etwas geschaffen. naja, das ist ein abgedroschenes thema, entschuldigung - oder vielmehr - sorry!
die neuen §§a href="http://www.becks.de" target="_blank">beck's§§/a> dosen haben eine praegung. ich war erst ziemlich irritiert, weil ich dachte, meine dosen seien verboegen, weil sie sich so komisch anfuehlten. verbogene bierdosen kann ich ja ueberhaupt nicht ausstehen. aber nein! das gehoert so! drei rillen, jeweils oben und unten. auch die details des beck's logos sind nachgepraegt. chic, aber hoechst ueberfluessig. wer bier aus dosen trinkt, der legt bestimmt keinen wert auf ausserlichkeiten. die sollen den schnickschnack lassen und dafuer die dosen lieber etwas billiger verkloppen.
wieso schaut mich unser bundespraesident von dem plakat so ernst an und fordert, dass durch deutschland ein ruck gehen muss? fragte ich mich gestern frueh, noch schlaftrunken, auf der fahrt zur arbeit. moment - daemmerte es mir dann. das ist ja gar nicht mehr unser bundespraesident, der ramon herzog.
aber was soll das mit dem ruck und warum fordert der das jetzt, wo er doch gar nicht mehr unser koenig ist? wer steckt denn dahinter?
nun, mittlerweile weiss ich, dass herr herzog (der gute) den ruck am 26.4.1997 in der beruehmten adlon rede gefordert hat. habe ich aber vorher nicht gewusst, bzw. ich konnte mich nicht daran erinnern.
was anlass dafuer und intention dessen ist, es gerade jetzt wieder zu fordern, ist mir schleierhaft. vielleicht kann mich jemand aufklaeren, vor allem darueber, wer dahinter steckt.
ich bin mir aber sicher, dass ein geruettelt mass meiner lieben mitbuergerinnen und mitbuerger gar nicht wissen, dass der herr herzog gar nicht mehr unser koenig ist und ich finde es ganz schoen lustig, dass die sich noch mehr wundern werden, als ich. warum will unser koenig, dass ein ruck durch deutschland geht? hm... ein erdbeben? die mauer wieder aufbauen? herr ruck geht durch deutschland?
und wie kommt es, dass roman herzog wesentlich populaerer war, als es herr rau ist? vielleicht, weil johannes raus frau keine kochsendung hat?
wohl kaum.
oh, wie lustig, erdinger hat monty python entdeckt.
ich moechte diesen teppich nicht kaufen, danke.
wie originell. nicht originell, sondern hoffnungslos und angestrengt wirkt der versuch von kuemmerling, die junge hippe zielgruppe zu erreichen. was jaegermeister ohne eigenes zutun gelungen ist, dass versucht nun kuemmerling. die werbung wirkt, wie aus dem leben gegriffen. ein haufen vor sich hin pubertierendes gesocks amuesiert sich und neben dran steht ein paecken mit kuemmerling. klar. logisch! ran an die pullen!
so long.

Posted by banana at 07:45 EM | Comments (0)
November 19, 2002
kommunizierende goeren

das gratin ist im ofen. zeit fuer die allee der spackonauten. vielleicht wir es mal zeit, dass ich hier ein paar rezepte fuer singles veroeffentliche. quatsch. rezepte gibt es schon genug im web, sogar auf der seite von wonderwall.
a propos kochen. ich hatte mal einen nachbarn, da war ich im ersten semester und wohnte in einer bude unterm dach. ohne dusche, dafuer aber mit einem nachbarn mit dem ich mir das brot teilte und der mich eines abends fragte, ob ich nicht lust haette, zusammen zu kochen.
klar! sagte ich.
ich kaufe ein paar zutaten und er auch. was es geben sollte, das weiss ich nicht mehr, ich weiss aber, dass kartoffeln und zwiebeln dabei waren, dass wir zwei toepfe brauchten und dass es dazu auch ein maggie fix gab.
wegen der zwei toepfe mussten wir etwas experimentieren, aber kartoffeln halten sich ja zum glueck schoen lange warm.
das lustigste bei der geschichte war, dass mein nachbar nach der zutatenliste auf dem maggie-fix beutel kochte. er hatte eine reihe dieser tueten zu hause und kochte die gerichte nach, indem er die gewuerze benutzte, die auf der tuete angegeben waren. sofern er sie im hause hatte.
es schmeckte aber nicht schlecht. mittlerweile braucht man ja keine kochbuecher mehr. auf jedem zweiten produkt ist ja ein rezept drauf. eigentlich nicht unpraktisch.
ich selbst entscheide mich ja meistens erste kurz vor feierabend, was ich kochen will. dann schaue ich das rezept im netz nach und kaufe den ganzen kram dann auf der heimfahrt ein. sehr angenehm.
neulich konnte ich mich bis zur heimfahrt nicht entscheiden, ob ich heringssalat, fischstaebchen oder frikadellen machen sollte. so sass ich denn im auto und gruebelte, aber auch an diesem ort wollte mich die muse nicht so recht kuessen.
zum glueck gibt es im supermarkt ja eine buecherabteilung und in dieser gibt es auch kochbuecher. ich blaettere einige durch, entschied mich fuer gebratenen reis, klaubte die dinge zusammen und fuhr von dannen.
heute durfte ich mal wieder erleben, wie schoen es ist, im rhein main gebiet zu wohnen. es war in neu isenburg. ich fuhr von der a661 ab und bog zugegeben recht knapp vor einen auto von der abfahrt ab. der fahrer trat dramatisierend leicht auf die bremse und ueberholte mich dann rechts, obwohl er ohne probleme auch hinter mir haette bremsen koennen, obwohl er wohl mit mindestens 100 in der 60er zone unterwegs war. ich fahre da oefters, es war schon oft genug knapper. der junge mann brauchte wohl aber zusprache. vielleicht hatte er es mal wieder nicht geschafft, die schuhe zuzubinden oder er war beim kacken vom balkon gefangen keine ahnung.
an der naechsten ampel bremste er dramatisch - diesmal funktionierte die bremse besser - und gebot mir, die scheibe runterzukurbeln. ich tat das bereitwillig. danach kam folgender dialog zustande:
feindlicher verkehrteilnehmer: guckst du auch manchmal?
bna: da ist 60!
fvt: ich waer' dir am liebsten hinten draufgefahren.
bna: da hinten ist 60!
fvt: ich hau' dir eine rein!

waere ich etwas mutiger, haette ich noch das in der mitte ist die bremse gesagt, nach abwaegen der umstaende entschied ich mich aber dagegen.
damit war fuer ihn das gespraech zuende, wahrscheinlich kannte er keine weiteren saetze. er fuhr sehr dramatisch vor meinen wagen. ui! du bist aber ein ganz feiner.
ich ueberlegte, ob der wirklich plante, mir die moebel geradezuziehen und sah mich schon wimmernd in neu isenburger industriegebiet liegen. man weiss ja nie, was diese primaten so alles zu tun in der lage sind. nach 100m hatte er dann aber das interesse an mir verloren und bog ab. vielleicht hatte er auch ein anderes opfer gefunden.
ob der wohl jeden tag so drauf ist. stell' ich mir ganz schoen anstrengend vor.

Posted by banana at 06:46 EM | Comments (0)
November 18, 2002
voll der abtoern!

hier wieder ein schoener text von mir. jetzt bitte alle laut mitsingen, nach der melodie von she'll be coming round the mountain, bzw. von den blauen bergen kommen wir - fuer deutsche pfadfinder oder hab 'ne tante aus marokko fuer alle mit verhunzter kindheit.

der tankstellenpaechter ist mein freund.
ja der tankstellenpaechter ist mein freund.
denn der tankstellenpaechter weiss,
ich bin kein kostveraechter,
darum ist der junge mann ja auch mein freund.

singing yah yah yippie yippie und so weiter, und so fort, nicht wahr?
derweil geht das sinnlose morden in vice city weiter. ich habe ungefaehr 15 anlaeufe gebraucht, um die death row mission zu schaffen und nun haenge ich an shakedown. ich muss shakedown schaffen, damit ich sunshine autos kaufen kann. immerhin erhoffe ich mir davon eine weitere steigerung des spielspass.
der schluessel zum loesen von death row war uebrigens nicht die benutzung des trashmasters, wie es auf §§a href="http://db.gamefaqs.com/console/ps2/file/grand_theft_auto_vice_city_a.txt" target="_blank">gamefaqs§§/a> behauptet wird. entweder war der trashmaster weg, als ich lance befreit hatte, oder mir wurden sofort die reifen unterm hintern weggeschossen. keine chance. glaubt mir, ich habe es probiert.
ich bin anders vorgegangen: ich habe mir einen sportwagen geschappt (bei mir war's ein phoenix, ein infernus, comet oder banshee sollten es aber auch tun. aber nehmt auf keinen fall ein moped!) und bin zum schrottplatz gefahren. aus einiger entfernung habe ich dann die blockade mir der minigun weggeballert (ich habe ca. 70 hidden packages schon gefunden, also immer eine minigun in meinem hideout). den phoenix habe ich abfahrbereit vor die noch schmauchenden reste der blockade geparkt. dann habe ich lance befreit und bin mit dem sentinel, der neben der halle stand zum eingang gefahren. dort sind wir in den phoenix umgestiegen und los ging es. im radio unbedingt vrock einstellen! am anfang muss man den rammenden sportwagen ein bisschen ausweichen, das braucht einige uebung, wer aber bis zu dieser mission gekommen ist, der sollte die uebung haben. wenn man das geschafft hat, dann brettert man los in richtung hospital. durch den dichten verkehr hatten meine verfolger keine chance, mich einzuholen. zack! so einfach, wie nehmen kandis von einem lachenden babys mund.
aber diese shakedown mission, die beginnt wirklich, mir auf die nerven zu gehen. ich werde mir mal eine sanchez krallen und es damit versuchen. angeblich waere das dann ganz einfach. ha! ha! wenn man 13 ist, vielleicht.
oh, wir sind mal wieder umstruktueriert worden. das ist gut, denn wenn man nicht oft genug umstrukturiert wird, dann besteht die ernsthafte gefahr, dass man mal zum arbeiten kommt und das kann sehr anstrengend werden. das waere auch aus dem blickwinkel schrecklich, weil dann rauskommen wuerde, dass ein paar grundlegende konzepte fehlen. die letzte struktur hat immerhin fast ein halbes jahr gehalten. mensch gewoehnt sich halt an sowas.
das ist doch schonmal was. das ist doch schonmal was.
wenigstens war die antrittsrede diesmal ganz lustig. der neue chef kommt aus einem anderen bereich der firma. nun ist er im telecoms segment gelandet. er hatte eine alte praesentation aus dem anderen segment dabei. auf einer folie war eines dieser cliparts zu sehen, auf dem kunden dargestellt sind. eines von den dingern, die man auf jeder zweiten praesentation sieht.
look! the customers in the other segment look exactely the same as the customers in out segment.
ich war mal wieder der einzige, der gelacht hat. traurig traurig.
ich finde auslassung als stilelement meistens sehr passend. ich finde allerdings auch, dass dieses stilmittel in dem lied der kleine matrose deutlich uebertrieben wurde.
ich meine, ich moechte wirklich gerne wissen, warum das maedchen sterben musste. ich werde es nie erfahren.

Posted by banana at 07:02 EM | Comments (0)
November 17, 2002
mindere qualitaeten: neutral bis grasig

was ich noch vergessen hatte - ich hatte ja darueber berichtet, dass die neue zeitabrechnungs-software bei mir weder im internet explorer, noch in mozilla, nicht in opera und nicht in netscape 6.0/4.2 lief. doof war das!
jetzt weiss ich aber, warum - es war die falsche ie version. die software will mindestens 5.5. ich habe mir also frisch und frei und dank ergaunerter local admin rights erstmal den internet explorer 6.0 installiert.
was soll ich sagen? es laeuft! ich verstehe zwar nicht, was ich machen soll, aber klicks auf irgendwelche buttons erlauben mir das navigieren durch immer andere seiten. faszinierend.
leider musste ich feststellen, dass die alte zeitabrechnungs-software nicht in ie 6.0 laeuft. warum sollte sie auch? waere ja noch schoener. die software sollte zwar ab 1. nov schon geschichte sein, aber weil die neue zeitabrechnungssoftware nicht so laeuft, wie sie soll (was wunder!), wird die alte noch uebergangsweise benutzt. da hab ich wohl die arschkarte gezogen, wie man so schoen sagt.
die top 5 von mir weggeworfenen lebensmittel:
1 gurken
2 brot
3 gekochtes vom vortag
4 fleisch
5 tomaten
hm. der faktor gegessene gurke zu weggeworfener gurke liegt bei mir zur zeit bei 3:1. hm. gurken geben sicherheit, muessen also immer im hause sein. nach anfaewnglichem schlechten gewissen macht mir das wegschmeissen von lebensmitteln inzwischen nichts mehr aus. es ist nur laesstig. gurken stellen kein problem dar, deswegen schmeisse ich sie auch gerne weg. problematisch ist altes gekochtes essen, z.b. gulasch. das darf man ja nicht ins klo kippen. kippt man das heute ins klo. hat man morgen schon die huette voller ratten. das weiss doch jeder. man muss die suppe also irgendwie verpacken und dann in den muelleimer stecken und hoffen, dass nichts rauslaeuft.
jetzt gucken mich wieder alle boese an, weil ich lebensmittel wegwerfe und in afrika die kinder verhungern. ok, ok. ich bin schuld. mea culpa. asche auf mein haupt.
es ist aber wirklich nicht ganz leicht, einen abwechslungsreichen und gesunden ernaehrungsplan mit preisbewusstem einkauf in einem ein-personen-haushalt unter einen hut zu bringen. z.b. ein ganzer laib buttertoast: 39cents. ein halber laib (gibt's nur von golden toast): 79cents. da werde ich wohl mal wieder rang #2 zur festigung seiner vizeposition verhelfen.
leute, ich weiss nicht, was das soll. geht weg. lest von mir aus was anderes, aber nicht die allee der spackonauten. und zitiert schon gar nichts von dem sekret, das ich hier absondere. danke. das web ist voller interessanter angebote. weblogs gehoeren nicht dazu. dieser auch nicht. oder geht doch einfach raus, spielen oder demonstrieren. treibt sport, prangert misstaende an. findet die grosse liebe. setzt puzzles zusammen oder loest kreuzwortraetsel. baut den koelner dom aus streichhoelzern nach. es gibt doch so viele dinge, die man machen kann, um das leben rumzubringen. ehrenamtliche taetigkeiten sind auch eine schoene moeglichkeit dazu, ohne sich zu versuendigen. und man hilft noch anderen menschen dabei.
es gibt also sehr viele dankebare alternativen dazu, diesen oberflaechlichen und albernen dreck hier zu lesen. also los. ihr schafft das schon!
ach ja, laut der wein guide ist der amselkeller der rotwein fuer anfaenger. der blanchet ist dagegen der ideale wein fuer einsteiger, die vom bier auf wein wechseln wollen. da wird doch der teufel mit dem belzebub ausgetrieben. selbst die bon soir billigploerre, die im supermarkt immer ganz unten steht, kommt noch als einsteigerwein fuer alle, die keine herben rotweine moegen weg. also prost, ihr anfaenger.

Posted by banana at 07:00 EM | Comments (0)
13x3+14/2

samstag, der 16.11.2002. es ist zeit fuer ein wonderwall special.
wonderwall? fragt ihr euch. war das nicht der einzige hit von der voellig ueberbewerteten englischen ruepelkapelle oasis. die, wo immer keinen haarschnitt haben und wo so schlecht englisch sprechen? ja! das war er. aber es ist auch der name der deutschen girlband, die - gott sei dank - bald wieder in der versenkung verschwinden wird.
zur referenz: §§a href="http://www.wonderwall.de" taget="_blank">hier§§/a> ihre website (achtung: ton ausschalten!)
um einen kumpel zu aergern sagte ich zu ihm:
hey, die dicke von wonderwall nervt mich dauernd, dass sie deine handynummer will. was soll ich denn machen?
ein ueblicher scherz unter uns. nicht sehr originell, hilft aber, den tag rumzubringen.
wie heisst die denn?
fragte mein kumpel zurueck. ich musste passen. so nahm das unheil seinen lauf. ich oeffnete die §§a href="http://www.wonderwall.de" target="_blank">website§§/a>.
ok, sie heisst ela. ich begann ihren steckbrief vorzulesen:
name: ela
geburtstag: 17.maerz 1982
groesse: 1,56m
gewicht: 59kg

zwischenruf: zahlendreher!
usw.
interessante fakten gibt es da ueber die jungen frauen zu erfahren.
kati: lieblingsblume: jasmin
jule: was ich nicht mag: jasmin straeucher
da ist der konflikt in der garderobe vorprogrammiert.
jule: lieblingstier: ameise
interessant.
jule: lieblingsgericht: milchreis und spaghetti
zusammen? sind wir hier in der mensa in hannover oder was? da gab sowas immer.es gibt viele buecher, die ich hasse. ganz oben rangiert fool on the hill von mat ruff. eine traurige mischung von langweiliger schreibe mit einer angestrengten mischung von sprechenden katzen, einer loser liebesgeschichte und fantasy-elementen. das ganze ist eingebettet in die mir fremde umwelt von amerikanischen colleges. ich kann buecher mit sprechenden katzen und fantasy-elementen nicht ausstehen. ein buch, das ich nichteinmal verschenken konnte (will es jemand gegen versandkosten haben?)
kati hat dazu eine andere meinung:
lieblingsbuch: fool on the hill (matt ruff) - der junge george verliebt sich in die schoenste frau der welt, der kobold puck jagt die elfe zephyr und blackjack und luther machen sich auf in den himmel für hunde und katzen....ein sommernachtstraum für freunde der hobbits? eine love-story? all das und noch viel mehr ist dieses buch...
staubfaenger, klopapier, zeitverschwendung...
ela hat ja nun angefangen, gitarrenuntericht zu nehmen, damit sie ihr auf ihrem naechsten album die gitarren selbst spielen kann. na, dann uebe mal fleissig, liebe ela. rome wasn't built in a day - dublin was - in an hour.
unglaublich, diese website. man koennte noch soviel darueber schreiben, z.b. dass kati gerne worte, die zusammengehoeren verbindestricht und dass ihre ausrufentaste zu prellen scheint. man koennte auf die gedichte von ela eingehen usw. usf. das werde ich aber nicht tun. das ist naemlich gar nicht noetig.
auf 9 live werden die fragen bei alles auf rot (kommt vor la notte) immer schwieriger. als ich gestern hinschaltete, galt es, die loesung der rechenaufgabe
13x3+14/2
aus drei vorgegebenen zahlen zu finden. a) war schon weg. da musste schon einer eine falsche antwort gegeben haben. die anderen beiden waren noch da:
b) 67
c) 46
der naechste anrufer nannte b) als antwort. das war falsch. sowas! wie konnte das passieren? knallhart ist das, knallhart.
punktrechnung vor strichrechnung! ermahnte die moderatorin immer wieder. das war fuer die zielgruppe wahrscheinlich nicht besonders hilfreich. wie sollten wieder andere fragen stellen, wie welche
farbe hat eine kirsche?
a) blau
b) rot
c) gelb
heute ist mir eingefallen, dass ich hier noch nie die hervorragende kapelle §§a href="http://www.kompressormusik.com" target="_blank">kompressor§§/a> empfohlen habe. oder habe ich das doch schon getan? ich spreche auf jeden fall hier nocheinmal eine empfehlung aus. von denen haette ich gerne ein §§a href="http://www.kompressormusic.com/buy.html" target="_blank">t-shirt§§/a>. und auch eins von den §§a href="http://www.dieselsweeties.com/shirts/index.shtml" target="_blank">dieselsweeties§§/a>(crush all hu-mans!) und vielleicht auch eins von §§a href="http://www.caoine.org/buy.php" target="_blank">emma§§/a>.
wenn das porto nur nicht so teuer waere.

Posted by banana at 01:51 FM | Comments (0)
November 14, 2002
unsern eingang segne gott, unsern ausgang gleichermassen

sehr schoen, sehr schoen, der §§a href="http://max.msn.de/pop_kultur/musik/las_ketchup/1293028_Der%20Steuer-Song_0_1.html" target="_blank">steuersong§§/a> von der gerdshow. textlich sehr gut umgesetzt. wirklich, hut ab und respekt. auch die nationalhymne (einigkeit und recht auf freizeit) war schon sehr gut. auch respekt vor der absoluten tumb- und stumpfheit meiner lieben mitbuergerinnen und mitbuerger. das sat.1 fruehstuecksfernsehen hat diese woche einigen lieben mitbuergerinnen und mitbuergern das lied vorgespielt und gefragt, was sie davon halten wuerden. die allermeisten haben sich aufgeregt und waren ernsthaft der meinung, dass der kanzler doch lieber die republik in ordnung bringen sollte, anstatt zu singen. eine frechheit sei das!
danke, liebe muendige mitbuergerinnen und mitbuerger, vielen dank. vielen, vielen, vielen dank! ihr macht mein leben so schoen, so reich, so lebenswert. euch habe ich es zu verdanken, dass ich mich auf jeden neuen morgen freue. ich fiebere jedem tag entgegen, um ich mich an eurer schoenheit und weisheit zu ergoetzen - ganz neugierig darauf, welche aufopfernden und selbstlosen dienste ihr der gesellschaft wieder leisten werded - wie ihr mich durch gelebten altruismus wieder erstaunen werdet. ihr seid mein vorbild, jeder einzelne von euch. bis in die letzte faser in eurem gedaerm. durch euch ist dieses land so schoen, wie es ist. toleranz, weitsicht, kreativitaet, problembewusstsein - das alles sind worte, die auf der fahne geschrieben stehen, die ueber euren koepfen knattert. jeder zoll dieses landes, den ihr durchschreitet, der wird ein bluehender garten. ein pilgerort. ein kleines mekka. danke auch, fuer die hohe wahlbeteiligung! das ist ja das geile an der demokratie.
ach, worte koennen meine dankbarkeit nicht ausdruecken. ich sitze hier, andaechtig und doch aufgewuehlt und staune - staune euch an. bestaune eure bildung und reinheit. nochmal: danke!
womit muss man seinen tag verbringen, um wirklich gar nichts mirzubekommen?
volkswagen bringt den touareg und porsche den cayenne. beide knuepfen daran die berechtigte hoffnung, im boomenden markt der suvs einen fetten brocken vom teller ziehen zu koennen. abgesehen davon, dass die meisten vw-suv fahrer den namen ihres wagens wahrscheinlich nicht korrekt schreiben koennen werden - wenn sich die nation solche voellig ueberfluessigen autos, wie suvs noch leisten kann, dann kann es uns nicht wirklich schlecht gehen.
wobei ich natuerlich nicht sagen moechte, dass ich will, dass es uns schlechter geht. ich goenne auch jedem einzelnen anlageberater seinen cayenne. ich goenne jedem einzelnen menschen seinen touareg. ich haette ja auch gerne einen s2000. der ist genauso sinnlos. ich finde aber alle leute einfach so hoffnungslos scheisse, dass es kracht. das hat wenig mit den autos zu tun. das ist eher ein grundsaetzliches problem.
mit wem hat volkswagen eingentlich die wette am laufen, wer die beschissensten autobezeichnungen auswaehlt? phaeton, touareg? joshy? ich meine - jungs - lasst den scheiss. das bringt doch nichts! wem wollt ihr denn da was beweisen?
der touareg macht es mit seinen spartenkollegen uebrigens moeglich, endlich im suv zu fahren. ha ha ha. ich lache mich tot. so ein super gag. ich kriege mich gar nicht mehr ein.
genau, jetzt koennte ich rumlamentieren, dass solche gefaehrte sehr gefaehrlich fuer die armen fussgaenger ist. mache ich aber nicht. es geht ja nicht um die autos. wie gesagt, das ist ein grundlegenderes problem. die fussgaenger finde ich ja auch scheisse.
der las ketchup song war uebrigens der clubtanz in aegypten. was fuer ein dreck. das haben die animateure (lechz) dann jeden abend vorgewackelt. wir hatten noch glueck. der nachbarclub hatte irgendeinen muell von dj bobo als clubsong. und die hatten einen tanz, der war noch viel schwerer. wackel wackel.
hm. heute habe ich gemerkt, dass ich mir schon laenger keine stellenanzeigen angeschaut habe:
projektleiter/innen wurden gesucht.
innen? wieso innen? gibt's auch projektleiter aussen?

Posted by banana at 07:23 EM | Comments (0)
im becken schwamm der weisse hai und sagte guten tag

das kopfradio spielt heute monsterparty von den aerzten. ein grossartiges stueck. zu hoeren auf rock'n'roll realschule, dem unplugged album des berliner trios. was fuer ein beschissener satz.
das wird die monsterparty (ei ei ei ei!)
mein momentanes lieblingsessen sind eier in senfsauce mit kartoffeln. lecker! das gibt's bei mir momentan mindestens zweimal die woche!
40g butter
1 el mehl
1/4l bruehe
1 el senf
zucker,salz und pfeffer
2 eier
2 kartoffeln

eier weich kochen und schaelen
kartoffeln schaelen, kleinschneiden und kochen
aus der butter und dem mehl eine mehlschwitze/einbrenne bereiten
die bruehe und den senf dazugeben und mit dem schneebesen durchschlagen
mit etwas zucker, pfeffer und salz wuerzen
die eier in die sauce geben

lecker! naja, aber ich komme ja auch aus einer senffamilie. §§a href="http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/alles-frisch/archiv/2001/05/03/" target="_blank">senf§§/a> wird bei den eltern nur im eimer gekauft, weil das senfkristall (sic!) nicht mehr in den schrank passt (weggeworfen wird ja nichts). jetzt stapeln sich nur die leeren eimer in der speisekammer. das ist nicht so schlimm.
eines der besten geschenke, die ich meinen eltern je gemacht habe, war ein 500ml glas echten dijon senfes. das kostete damals in frankreich 10,30f. soviel zum thema praesente.
ich komme nur darauf, weil der weihnachtsterror ja wieder vor der tuer steht. die ersten weihnachtsweisen erklingen und hinter der blumenerde im supermarkt stapeln sich schon die weihnachtskalender. neben ritter sport, milka und tuborg will dieses jahr auch ultje eine scheibe vom adventskalenderkuchen haben. die bieten einen ueltje x-nuts kalender an. warum zur hoelle sollte ich mir einen nussadventskalender kaufen?
naja. wuerde ganz gut zum tuborg weihnachtskalender passen. morgens ein bier und ein beutel nuesse. yuck!
hm. was soll ich schenken? dieses jahr wollte ich ja mal frueher mit den besorgungen zum fest der liebe beginnen. das habe ich mir letztes jahr am 24.12. vorgenommen, als ich ratlos im kaufhaus stand. genau, wie die jahre zuvor.
meiner fuenfjaehrigen nichte werde ich ein bild malen. das macht die fuer mich auch immer. dann sieht sie mal, wie das ist! selbstgebastelte geschenke sind ja sowieso die schoensten. da kommen dann so sachen dabei raus, wie man sie auch §§a href="http://www.disturbingauctions.com/" target="_blank">hier§§/a> finden koennte. leider wird die seite nicht mehr erneuert.
mein bruder bekommt einen selbstgebastelten schreibtischbuttler aus leeren klopapierrollen. meine schwaegerin ein selbstgebasteltes fernglas aus klopapierrollen (wo bekomme ich nur die ganzen klopapierrollen her? da muss ich mich ganz schoen ranhalten bis zum fest). meine mutter bekommt ein sparschwein, das ich unter zuhilfenahme eines luftbalons aus pappmachee und eierkartins gebaut habe. nein. eigentlich haben sie das nicht verdient. die bekommen was vernuenftiges. geld zum beispiel. das kann man immer gebrauchen. geld ist geil! geld ist mein lieblingsgeschenk. leider hat geld als geschenk einen schlechten ruf. das waere doch mal eine schoene bescherung. alle ueberweisen sich geld und wenn das christkind geklingelt hat, dann duerfen alle per online banking ihren kontostand abfragen. dafuer koennte man auch paypal benutzen!
a propos basteln. auf der einen seite waere es schoen, heute ein kind zu sein, vor allem wegen der super soaker, aber auf der anderen seite koennte es auch ganz schoen bloed sein.
vor ein paar tagen habe ich einen st. martinsumzug gesehen. bei uns war das immer sehr spannend.
die kindergarten tante (damals durfte man die ja noch tante nennen) wies uns an, eine bestimmte sorte von kaeseschachteln mitzubringen. das waren solche runden schmelzkaeseecken, die bei uns keiner mochte, aber, damit der kleine banana seine st. martinslaterne bekam, bissen sie halt in sauren apfel, bzw. in die klebrige schmelzsalzpampe. aus diesem grund zog ich mir damals zu dieser jahreszeit oft den unmut meiner eltern auf mich. weggeschmissen wird ja nichts.
diese schachtel wurde dann der boden und der deckel der martinslaterne. runderherum kam infantil beklebtes pergamentpapier und rein kam eine echte kerze!
das war das beste am ganzen laternenumzug: die echte kerze. das war abenteuer pur! das spiel mit dem feuer!
brenne auf, mein licht
brenne auf mein licht,
aber nur meine liebe laterne nicht.

tja, manchmal tat sie es aber doch! wie feixten wir da! eine steckten sogar bewusst die eigene oder eine fremdlaterne in brand. da gab es traenen. traenen der freude und traenen des kummers.
und heute?
schachtel gekauft, kaese weggeschissen und dann die unglueckliche laterne an einen batteriebetriebenen leuchtestab gehaengt. keine kerze weit und breit, nur elektrisches licht. was ist denn das bitteschoen fuer ein laternenumzug?
ich finde, die kinder werden da um ein gutes stueck kick, fun und happening betrogen.

Posted by banana at 07:22 EM | Comments (0)
November 13, 2002
deine gewalt ist nur ein dummer schrei nach liebe

anlaesslich der albernheit, die heute bei dem einen oder anderen aufkam, erinnere ich mich doch gerade an eine hervorragende moeglichkeit, um andere leute zu irritieren.
ich selbst habe das mit grosser freude in spa praktiziert. wie fast alle meiner vorschlaege, so funktioniert auch dieser nur, wenn man den groessten teil seiner selbstachtung bereits ueber bord geworfen hat und keinen entsprechenden ruf mehr zu verlieren hat.
man braucht dazu: eine alberne laune und etwas weiches gebaeck: waffeln, madeleines, jaffa-cakes. es darf auf keinen fall knusprig sein. waffeln funktionieren am besten.
nun faengt man an, die waffeln zu essen. aber nicht normal, nein! man klemmt sich eine waffel zwischen die zaehne und reisst sie dann mit einem ruck nach unten. dabei macht man ein krachendes geraeusch, etwa so, wie in der bahlsen butterkekswerbung, aber noch lauter. das war es schon. wiederholen, lachen.
hm. also ich fand's lustig. meine kumpels auch. ich fand' es sogar ausserordentlich lustig. aber wahrscheinlich nur, weil ich um 3:00h in der fruehe voll wie 1000 russen in's zelt zum schlafen gekrochen bin und am naechsten morgen um 7:30h aufstehen musste und seit zwei stunden auf meinem kinderhocker sass und auf den beginn des rennens wartete.
am besten funktioniert das in folgender form: man lacht sich erstmal aus.
dann schnappt man sich eine waffel, schlappt zu einem kollegen und beginnt ein fachbezogenes, ernstes gespraech.
irgendwann im laufe des gespraeches beisst man dann von der waffel ab - ganz nebenbei: krach!
ach, ein heidenspass. meiner wahrlich wuerdig.
ich muss mir mal dringend einen weinfuehrer kaufen. meine weinkenntnisse beschraenken sich auf:
pappkarton: ganz schlecht (nur dort kaufen, wo man mich nicht kennt).
schraubverschluss: schlecht (auf keinen fall gaesten anbieten, also vorher 'dekantieren' (hehe))
plastikkorken (bei wein): naja. konnte ich ja nicht wissen (das thema korkeichen hatten wir ja auch schonmal)
echter korken: das ist doch schonmal was. das ist doch schonmal was.
flasche mit nummer: donnerwetter. ein echter uschenknacker! nicht selbst saufen!
das war's schon. ansonsten kann ich noch die farben auseinanderhalten und lieblich von trocken unterscheiden.
nun liegt hier vor mir der weinguide von graefe und unzer. da stehen zumindest mal die weinsorten drin mit einer warnung, was einen wohl erwartet. das ganze in plastikschutzhuelle, damit man den auch mal mit zum supermarkt nehmen kann.
das ist schonmal nicht schlecht. mehr will ich ja auch gar nicht wissen. mit solchen details, wie jahrgang, abgang, suedhang usw. will ich mich gar nicht beschaeftigen.
wenn man so allein vor dem weinregal steht und ein wissendes gesicht macht, uebt man eine unwahrscheinliche anzieungskraft auf andere unwissende aus. die halten sich dann in der naehe auf, um mitzukriegen, zu welchem leckerem troepchen denn der vermeintliche fachmann greift. wenn die wuessten, dass ich gar keine ahnung habe.
ich sage dann gerne mal
ach, da isser ja!,
greife zu dem billigsten fusel aus der untersten reihe und verlasse die abteilung. gerne auch mit oben genannten tuetenweinen.
fuer gluehwein und feuerzangenbowle kann ich die tuetenweine uebrigens durchaus empfehlen.
fuer's candlelightdinner ist dann eher der uschenknacker mit der nummer dran.
wenn die alte generation mal wieder jammert, dann ist uns jungen nun ein einzigartiges argument an die hand gegeben, das immer zieht:
ihr kriegt wenigstens noch rente!

Posted by banana at 07:07 EM | Comments (0)
November 12, 2002
deutsche sollen bis 70 arbeiten

das soll also heute der schoenste tag der woche gewesen sein. na, prost mahlzeit.
a propos prost mahlzeit. heute gibt einfach mal ein paar gute sprichworte zum hinter die ohren schreiben:
hunger ist der beste koch
das leben ist kein wunschkonzert
morgenstund' hat gold im mund
frisch gewagt ist halb gewonnen
ohne fleiss kein preis
muessigkeit ist aller last anfang
dienst ist dienst und schnaps ist schnaps
ohne fleiss kein preis
vorsicht ist die mutter der porzellankiste
was haenschen nicht lernt, lernt hans nimmermehr
viele koeche verderben den brei

mit soviel weisheit ausgestattet sollte das restleben eigentlich kein problem mehr darstellen, oder?
ich mag lieber
wer saufen kann, kann auch feiern
bier auf wein das schmeckt fein

und sowas.
die hessische sprache steckt voller liebenswerter unstimmigkeiten. meine lieblingsannomalie hat mit fotoapparaten und fotographien zu tun.
fotographien bezeichnet der hesse einigermassen korrekt als foto. foto mit zwei langen os. das ist noch einigermassen normal. wenn man zu einem hessen
gib' mir bitte das foto
sagt, dann wird er korrekterweise die fotographie aushaendigen. ich trete das hier so breit, weil es im hessischen kleine, aber feine unterscheide gibt.
ein foddo (zwei kurze os und dazwischen ein kurzes aber weiches d) ist naemlich der fotoapparat selbst. die korrekte bitte um ueberreichung eines fotoapparates lautet somit
geb' mir ma bidde de foddo
ein besseres beispiel waere
ei, kall, haste de foddo net eingepackt?
so einfach ist das. schoen finde ich auch, dass der hessische plural von rohr nicht rohre, sondern rohrn ist. also quasi ein rohr, viele rohrn. das hessische geschlecht von bach ist weiblich, also nicht der bach, sondern die bach.
ach, ich koennte noch hunderte solcher beispiele auffuehren, wenn ich nur welche wuesste.
ich bin ja eher ein stiller vertreter. es kommt durchaus vor, dass ich an wintersonntagen den ganzen tag ueber kein einziges wort sage. mir fehlt auch nichts. was soll ich auch sagen? ist ja keiner da. was ich damit sagen moechte: das beduerfnis zu sprechen ist bei mir nicht vorhanden. bei anderen leuten scheint es aber nicht nur vorhanden zu sein, sondern geradezu krankhaft uebersteigert. der mangelnde inhalt wird dabei druch stumpfes repetieren und angestrengtes permutieren wettgemacht.
so wie gestern im supermarkt.
die szene. eine frau steht vor mir an der kasse. etwa 50 jahre alt, mit leggins und einem einkaufswagen voller butterstuecke, den sie hinter sich her durch den kassengang zieht.
ei!
gott! naa!
gerda! [ruft und gestikuliert]
ach du scheise!
jetzt hab' ich die makrele vergesse.
gerda! [ruft] isch hab' dei makrele vergesse.
jetzt muss ich nochma rein, wege den makrele.
ich koennt mir selbst in de hinnern beise!
hab' ich doch die makele vergesse.
vor lauter butterkaufen hab' ich die makrele vergesse.
gerda! [steht inzwischen auch an der kasse]
isch hab' die makrele vergesse, vor lauter butter kaufe.
da hab ich doch die makrele vergesse.
jetzt muss ich nochmal rein, wege de makrele.
ich aerger misch dermassen ueber mich selber.
hab' ich doch die scheiss makrele vergesse.
ich koennt mich uffrege.

usw. usf. ich wundere mich nichtmehr darueber, was sich leute eigentlich den ganzen tag so erzaehlen. da geht es um qantitaet, nicht um qualitaet.
papa had a roaming phone.
where ever he laid his hat, he phoned home.
and when he dialed.
he heard the dialing tone.

§§a href="http://www.neoscientists.org/~cmuehlan/spackonauten/zeltlager.txt" target="_blank">hier§§/a> gibt es einen lustigen text von axel marquardt.

Posted by banana at 10:05 EM | Comments (0)
November 11, 2002
idiot mit herz

dieses wochenende war eine bankrotterklaerung an die ratio. der beweis, dass ich immernoch voellig unreif und unvernuenftig bin. die erinnerung daran, dass meine umwelt sich hervorragend aussperren laesst und dass es durchaus vorteile hat ist, ein klingelndes telefon zu ignorieren.
sinnlos gedaddelt, kilowattweise strom durch den heizluefter gejagd, ausschliesslich fleisch gegessen und heute morgen wegen verschlafens einen halben tag urlaub nehmen muessen. ich bin total kaputt (lat. caput, der kopf)!
ist schon erschreckend, dass das einzige, was ich in letzter zeit mit leidenschaft getan habe, videospielen ist. und dass ich dabei nur maessig erfolgreich war. naja, aber geil ist's schon.
tja, meine sucht nach heisser luft... sie geht zurueck in meine kindheit. wir hatten einen staubsauger. so einen zum hinterherziehen. der machte einen mordslaerm und stiess hinten warme luft aus.
wenn meine mutter saugte, dann legte ich mich immer hinter den staubsauger und liess mich von der warmen luft bepusten. natuerlich musste ich dauernd hinterherrobben, weil meine mutter ja die ganze wohnung saugte. das war mein erstes allererstes hobby.
spaeter hatten wir dann im wohnzimmer nachspeicheroefen. wenn die raumtemperatur eine gewisse schwelle unterschritt, dann fingen die auch an, unten warme luft rauszupusten. natuerlich lag ich dann auch immer davor und sorgte dafuer, dass das wohnzimmer immer gut geheizt war. den schwellenwert konnte man am thermostat einstellen. 25° mussten es schon sein.
es war ganz schoen hart fuer mich, als diese ungetueme eines tages einer schnoeden gasheizung weichen mussten.
so mag ich bis heute gerne warme luft. heizluefter sind sehr wichtig fuer mich. heisse luft ist gut fuer die gesundheit und die zukunft. wenn ich einmal reich bin, dann stelle ich mir unzaehlige heizluefter in meinen heizluefterraum. alle um die commandocouch herum. einer groesser, als der andere. da sitze ich dann an kuehlen winterabenden in meinen holzpantoffeln und lasse mich warmpusten. ich werde die heizluefter alle fluffer nennen. wegen dem warmpusten.
meine kindeskinder liegen im schloss verteilt vor den nachtspeicheroefen und froehnen dem alugami, der alten japanischen tradition des alufoliefaltens. hach! das wird fein. den pfau, den kranich, den shuriken und den shinkansen.
wie gewoehnlich gut informierte kreise berichten, abeitet japan gerade an einer weiterentwicklung des §§a href="http://www.japan-guide.com/e/e2018.html" target="_blank">shinkansen§§/a>, dem salamikansen mit doppelt kaese.
am fruehen abend muessen die kindestkinder dann ins bett. jedes darf noch drei folgen §§a href="http://www.captainscarlet.tv" target="_blank">captain scarlet§§/a> schauen und dann gibt es keine diskussion mehr. ab in die furzmulde mit den kleinen fruechtchen! jetzt ist hier kinderfrei.
mit einem trockenen knacken rastet der schalter des heizluefters in stufe zwei.
ungekannte warmlufttsunamis durchstroemen den raum. die augen brennen und das kondenswasser an den scheiben verfliegt. jetzt schnell die pizzaboy mission abschliessen und die energie damit auf 150% steigern. der fensterkit schmilzt, als ich ricardo diaz wortlos niederstrecke. nun gibt es kein halten mehr. ich stehe gut im saft. wir fahren durch, bis washington beach. fuer uns hat die nacht treppen. die sterne koennen ein lied davon singen (z.b. universal tellerwaescher). die heizluefterphalanx schaltet auf tornadobulette, als ich der stripperin $600 in den strumpf schiebe. kann sie sich was leckers dafuer kaufen. z.b. einen haferschleim. aber nicht alles auf einmal ausgeben. tja, ich habe ueberall meine pferdchen laufen.
das vibrieren ist mittlerweile so stark geworden, dass sich die commandocouch zehn zentimeter tief in die auslegware gefressen hat. die farbe springt vom tuerblatt, der cheetah kreischt sein leid in die nacht und ich kippe mir den letzten rest gin vor den cyberpansen. im aschenbecher rollen sich die fussnaegel und die gallensteine tackern dazu den bolero. ich brauche zuviel energie! das licht wird dunkler. schweiss steht mir auf der stirn. im radio implodiert gerade der marktschreierkonkress von halberstadt. zu spaet, sagt bela. ich lege ein schnitzel auf die klaffende wunde. zur inspiration und nachahmung. der draht glueht durch. mein schweiss aetzt sich schmauchend durch die tischplatte, durch das ueberdimensionale meerschweinschen, durch die elchlederschuhe und kommt erst zum stillstand, als der wachtmeister ihn von der seite anspricht.
hey, du mit den gummischuh.
meine innere eierlegende vollmilchsau raet mir, dass ich doch besser ins bett gehen sollte.
gute idee, meta.
ach so - der hessische plural von kartoffel ist kartoffel. wundern sie sich also nicht, wenn am hof ein schild prangt kartoffel zu verkaufen. die meinen das nicht so.
aber schoen, dass wir drueber geredet haben.

Posted by banana at 07:25 EM | Comments (0)
November 10, 2002
das ist doch nussholz

§§a href="http://us.imdb.com/CommentsShow?0108317" target="_blank">die kritiken§§/a> fuer herrn scheiders texas - doc snyder haelt die welt in atem zeigen mal wieder, dass die meisten leute keine ahnung von guten filmen haben, keinen humor haben und das sie nicht dazu geeignet sind, einen zugang zum internet zu haben.
ist aber auch gut so. wenn alle den herrn schneider gut faenden, dann wuerde ihm wohl bald ein aehnliches schicksal zuteil werden, wie werner und dem kleinen arschloch.
das texas skript ist uebrigens §§a href="http://www.neoscientists.org/~cmuehlan/spackonauten/helge.txt" target="_blank">hier§§/a>. viel spass damit.
gta geht mir uebrigens gehoerig auf den sack. ich mache jetzt erstmal eine stunde pause. eine stunde pause von gewalt, verbechen, zerstoerung und meiner voelligen unfaehigkeit. naja. vielleicht auch nur eine halbe stunde.
gta: vice city begruesst mich gleich mit einem c64 screen. dann erscheint
load "vice city"
press play on tape

found vice city
loading

usw. da muss man doch gleich gute laune kriegen. ich frage mich nur, wieviele leute das spiel spielen und keine ahnung haben, warum sie da am anfang den blauen bildschirm zu sehen bekommen? und ich frage mich, ob das in der pc version auch so sein wird. hm. warum eigentlich nicht?
schoen ist aber, dass ich es trotz vice city und ausschlafen bis 1h geschafft habe, die bude einigermassen auf vordermann zu bringen, mich um die waesche zu kuemmern und fuer ausreichende fluessigkeits- und nahrungsmittelzufuhr zu sorgen. ich werde vernuenftig.
hm. das ist erschreckend. und da stellt sich wieder die gregor frage. eigentlich faende ich es nicht schlecht, weniger zu arbeiten, dafuer weniger geld zu haben aber mehr freizeit. ich definiere mich nicht ueber meinen job. die sachen, die mir wichtig sind, mache ich in der freizeit. ich haette gern mehr freizeit. bla bla bla.
das sind nur die gedanken eines kerls, der seinen arsch im trockenen hat und ueber das arme aber freie leben philosophiert. wenn ich es wirklich wollte, dann haette ich es schon gemacht. habe ich aber nicht.
was ich ja gar nicht ausstehen kann, ist, wenn man andere leute, die man gar nicht kennt, beim spitznamen nennt. beim spitznamen nennt, den man eigentlich nicht benutzen sollte.
jaja, unser groeni. das konzert war auch echt klasse.
achso, tierisch ist auch ein wort, das ich nicht mehr benutzen moechte. bohlen sei's gedankt. der benutzt das naemlich dauernd.
so, zurueck an's pad.

Posted by banana at 07:29 EM | Comments (0)
down to your last cigarette

ich hatte eigentlich keine grosse lust auf diese geburtstagsfeier, aber ich hatte zugesagt und deshalb bin ich auchhingefahren. zu hause war ich deswegen vorher ein bisschen muffelig. dann aber fuhr ich ueber die umgehungsstrasse und sah mal wieder dieses phenomaen, das man in deutschland wohl wohl nur hier in rhein/main sehen kann: die scheinwerfer der jets, die sich im landeanflug wie an einer kette aufgereiht dem flughafen naehern. sechs davon waren heute auf einmal zu sehen alle in der luft, alle fuer die gleiche landebahn. dazu toente das wie zu diesem zweck geschaffene taxi ride von tori amos aus den boxen. die musik und der anblick der anfliegenden lichter besserten meine laune erheblich.
die party war dann auch ganz schoen. eine sehr huebsche frau war da. englaenderin und mit einem gesicht, wie shari belafonte. schoene frauen machen mich fertig.
der aldi heizluefter, den ich mir gestern spontan gekauft hatte, hat sich als kleine enttaeuschung herusgestellt. der laerm ist ohrenbetaeubend, der luftstrom zu stark und ich will nicht wissen, fuer wieviel eur ich mich jetzt schon von diesem 2000w monster mit heisser luft vollpusten habe lassen. morgen mehr.
gta: vice city ist ein echter zeitfresser. ich habe heute nicht viel anders gemacht, als dieses spielt zu spielen. und jetzt werde ich es wieder tun.

Posted by banana at 12:30 FM | Comments (0)
November 08, 2002
die nimmt ihn aus wie eine pfingstgans

§§a href="http://shortnews.stern.de/start.cfm?id=422156&rubrik1=Brennpunkte&rubrik2=Polizeiberichte&rubrik3=Alles&sort=1&sparte=4" target="_blank">das§§/a> war doch irgendwie klar. gta 3 ist schuld daran, dass der heckenschuetze ein gutes dutzend leute abgeknallt hat. von alleine kommt man ja auch nicht drauf, mit den ueberall erhaeltlichen waffen auf menschen zu schiessen. so viel phantasie hat der mensch nicht. ich muss mich mal darueber informieren, was man mit dem ueberall erhaeltlichen schnaps eigentlich so machen kann. vielleicht gibt's dadrueber auch ein videospiel. ich bin auch dafuer, das §§a href="http://ig.jowood.de/" target="_blank">der industriegigant§§/a> fuer die wirtschaftliche lage zur verantwortung gezogen wird. und gnade euch gott, wenn die fans rausfinden, dass bundesliga manager fuer die desolaten vorstellungen vom fc bayern muenchen verantwortlich ist.
egal, davon lassen wir uns den spass nicht verderben!
wie schoen. heute ist unsere neue zeitabrechnungssoftware in produktion gegangen. wenn ihr mich fragt, dann sollte sie lieber in sack und asche gehen.
eine mail teilte uns das freudige ereignis mit. angehaengt war eine url, die zum login screen fuehrt. sozusagen eine kleine, blau unterstrichene geburtsurkunde. das login ist der ldap alias und das passwort war fuer alle gleich. das nenne ich sicherheit und echte gleichbereichtigung! kommunistische passwortvergabe. in vier jahren aendern wir das dann alle um in freundschaft.
naja, ich habe mich ja schon lange auf das tool gefreut, weil ich ein faible fuer web-basierte zeiterfassungssoftware habe. ich habe auch ein faible zahnaerztinnen und magen-darm grippe, sowie fuer eiternde fussnaegel, aber das nur am rande.
in froher erwartung und schwer atmend fuegte ich die url (den url? - uniform resource locator) in das address-feld meines internet explorers und drueckte auf feuer!
hm... javascript fehler. egal. *click*. noch einer. egal. noch einer, noch einer.
nix. weisse seite. error on page. keine chance zum einloggen. schade.
naja, wir haben ja mehrere browser. ist ja nicht, wie bei armen leuten. mozilla muss ran!
bei uns kommt jeder, der was kann auch ran!
dieser zeigt mir sogar einen login-screen an. nachdem ich meine daten und das universalpasswort eingetragen habe und auf login geklickt habe, passiert aber nichts. hm. erstmal einen leckeren bohnenkaffee holen.
hm. immer noch keine veraendernung.
welchen browser nehmen wir jetzt?
ach. netscape 6.2! auch der zeigt mir ganz stolz den login-screen an. wie schoen. ich trage also meine daten mal wieder ein und das one word fits all passwort und zack! error 503 in der statusleiste. langsam beginne ich, mich nach der versteckten webcam umzusehen.
was nun? ach, ich habe ja noch opera 5. so leicht lasse ich mich nicht in's boxhorn jagen!
nach kurzer wartezeit zeigt opera mir etwas an. es ist zwar nicht direkt ein login-bildschirm, sondern eher eine blaue zeile, die spitz zulaeuft, aber man soll ja nicht undankbar sein. ich sehe jedenfall nichts, wo ich meinen benutzernamen haette eintragen koennen. dumm-di-dumm.
genau! ich habe doch zu testzwecken noch meinen lieblingsbrowser - netscape 4.5. der individualist! der kreative tabellen-renderer. der kleine trotzkopf! der 68er unter den browsern!
der zeigt mir auch was an, es ist zwar auch kein login-bildschirm, aber dafuer leuchten mir deutlich mehr farben, als opera zu bieten hatte.
ich versuch's nochmal mit dem internet explorer.
keine besserung. immernoch dieselben fehler.
mozilla zeigt inzwischen ein anderes verhalten: nur noch ein weisser screen. als ich mir den html-source anschaue, steht da <html><body></body></html>
hm. nicht wirklich ergiebig, aber immerhin frei von fehlern und redundanzen. ich beschliesse, die sache erstmal aufzugeben und es am montag nocheinmal zu versuchen. mit netscape 4.7.
mein kollege ist weiter gekommen, als ich. er hat es inzwischen schon geschafft, seinen account zu locken. gruen vor neid wende ich mich enttaeuscht ab.
bis auf weiteres aber gilt:

er hat uns alles gegeben.
cookies und flash und auch das plug-in.
wo er war, war das leben.
was wir sind, sind wir durch ihn.
er hat uns niemals verlassen.
war auch ein link einmal tot.
uns schuetzt der browser der massen.
uns trägt sein richtiger code.

§§a href="http://www.dhm.de/lemo/html/dokumente/JahreDesAufbausInOstUndWest_liedtextSEDLied/" target="_blank">der i.e., der i.e., der hat immer recht!§§/a>
internauten, es bleibe dabei;
denn er rendert nicht schlecht
und hat immer recht
ohne luege und ausbeuterei!

Posted by banana at 07:00 EM | Comments (0)
November 07, 2002
die welt ist so gross, dass alle irrtuemer darin platz haben

und rudolf augstein, von dem dieses zitat stammt, ist tot.
so, §§a href="http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00004RPQL/qid=1036665484/sr=1-1/ref=sr_1_11_1/028-9925868-2249349" target="_blank">texas - doc snyder haelt die welt in atem§§/a> ist auch fertig abgetippt. nicht ganz so sauber, §§a href="http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00004RR3Z/qid=1036665484/sr=1-5/ref=sr_1_11_5/028-9925868-2249349" target="_blank">wie 00 schneider, jagd auf nihil baxter§§/a>, aber immernoch passabel. ich glaube, ich werde das mal als text auf der website verlinken und warten, bis irgendwer das zeug wieder runterklagt. nun gilt es noch, §§a href="http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00004RTNA/qid=1036665484/sr=1-3/ref=sr_1_11_3/028-9925868-2249349" target="_blank">praxis doktor hasenbein§§/a> und - eventuell - §§a href="http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00004RQF7/qid=1036665445/sr=2-7/ref=sr_aps_prod_7_3/028-9925868-2249349" target="_blank">johnny flash§§/a> zu bearbeiten. dann waere das thema auch von tisch.
mittlerweile 8 von 15 gold medalien in burnout 2 crash mode! wow. morgen kommt endlich gta: vice city raus. ach, ich mag gewaltverherrlichende videospiele.
heute: arbeitsvermeidungsstrategien, teil 1:
die menschen neigen ja dazu, einen wegen dem letzten scheiss zu nerven. wahrscheinlich sitzen sie da und denken.
ach, oh, weh! ich will nichts machen. ich muesste aber was machen. naja, ich gehe mal zu bna (dem guten) hin dann muss ich so lange nicht arbeiten.
dann kommen sie und nerven mich wegen irgendeinem scheiss.
fte:aehh... im html, der abstand zwischen der einen ueberschrift hier und dem paragraphen, der ist zu gross. und wenn danach eine liste kommt und sofort danach eine graphik, dann ist der abstand wieder zu klein. ausserdem kann ich nicht richtig auf's klo und mein hamster hat mir die ganze bude vollgekotzt. nein. ich verstelle meine stimme nicht.
bna: oh. das stimmt. da muessen wir was tun. pass mal auf: mach mal am besten eine liste, unter welchen umstaenden das problem mit den abstaenden auftritt.
fte: aber das kann man doch hier sehen.
bna: naja, das haengt aber auch noch von anderen bedingungen ab, das ist komplizierter, als man denkt. das wuerde jetzt hier zu weit fuehren. mach doch bitte die liste.

fte geht und ward' nie wieder gesehen.
fazit: wenn jemand etwas von dir will, dann gibt' ihm erstmal etwas arbeit zurueck. wenn es wirklich wichtig war, dann wird er wieder kommen. hoechstwahrscheinlich aber nicht.
man hoert ja viele geschichten. die erscheinen so weit weg, weil man sich denkt, dass es so bescheutere leute, wie sie in diesen geschichten vorkommen, eigentlich in seinem umfeld gar nicht geben kann. das stimmt aber nicht. gestern sah ich mal wieder einen tiefergelegten corsa mit. auf der heckscheibe klebte ein opel jagdgeschwader aufkleber und quer oben ueber die windschutzscheibe stand openfreunde odenwald. hinterm steuer sass eine frau mit gelben haaren. es gibt sie. es gibt die bescheuerten. sie sehen ganz normal aus, aber sie machen dinge, die so dumm sind, dass man sich wuenscht, die medizin waere schon weiter.
in aegypten war ich auch von lauter wahnsinnigen umgeben. da durfte ich den handtuchkrieg live miterleben.
zum hotel gehoerten liegen am pool und am strand. genug liegen fuer alle. die leute standen trotzdem morgens um 6 uhr auf, um ihr handtuch auf ihre stammliege zu legen. dann gingen sie wieder werweisswohin und kehrten erst nach dem mittag zu der liege zurueck, manchmal auch gar nicht.
ich hatte das fuer einen witz gehalten, aber es ist tatsaechlich wahr. die leute stehen im urlaub zu nachtschafender zeit auf, um sich ihre stammliege zu reservieren. es gab' nicht etwa bessere und schlechtere liegen. nein, aber es musste die stammliege sein. das ist ja nur bescheuert. die liege aber zu reservieren und dann gar nicht aufzutauchen, dass ist das arschlochverhalten, dass das zusammenleben mit diesen individuen so dankbar macht.
grossartige entdeckung: der §§a href="http://www.anni-friesinger.de/" target="_blank">offizielle anni friesinger server!§§/a> wieso eigentlich server?
zum abschied: §§a href="http://spil.matilde.dk/" target="_blank">hier§§/a> gibt's den leckersten kakao mit dem schoensten logo.

Posted by banana at 06:00 EM | Comments (0)
November 06, 2002
was mer hat, des hat mer

wie schoen! ich bekomme erneut die moeglichkeit geboten, dem unbeschreiblichen schauspiel beizuwohnen. vor meinen strahlenden augen wird erneut eine allerallerteuerste maschine ein inlay fuer meinen karioesen 44er aus einem stueck keramik fraesen. die vorlage dazu kommt aus einem computer, der die form errechnet, nachdem eine kamera das gebohrte loch in meinem zahn fotographiert hat. das alles fuer nur 400eur, bei garantiertem sitzplatz mit elektrischer sitzverstellung.
wahrlich eine sehr exklusive form der unterhaltung. tja, guter zahnersatz ist teuer. da muss ich mir wohl die zaehne besser putzen und mit der zahnseide immer schoen halbmondfoermig die zahnzwischenraeume reinigen. kreisende bewegungen, halbmondformige reinigungsverrenkungen: morgens, mittags, abends - eigentlich immer.
was haengt dann da fuer ein faden aus ihrem mund?
und einmal die woche schoen mit elmex gelee putzen - das zeug, das die eier so schoen schuetzt. nein, nicht die eier, ich meine die werbung.
und am besten nichts mehr essen. trinken sowieso nicht. mir scheint da ein gewisser interessenkonflikt zwischen der zahnheilkunde, der allgemeinmedizin und meinem arbeitgeben zu bestehen. wenn ich nichts mehr esse, dann werde ich schwach und krank. das kann nicht sein. wenn ich jeden mittag zwei stunden fuer die zahnpflege aufbringe, dann findet das mein arbeitgeber nicht gut.
ich meine - das kann doch von der evolution nicht wirklich so gedacht worden sein. das ist doch eine vertragsklausel, die und da wieder irgendwer untergejubelt hat.
boesesding: ok, mister gott. beim gehirn kriegen sie die deluxe-version, aber dafuer druecken wir denen solche schweinedatteln in die kiefer, dass sie sich wuenschten, sie koennten sich keine sorgen ueber zahnersatz machen.
der mensch - eine rasse putzt aus.
was kostet eigentlich so ein vollkeramikgebiss? ich bestehe auch nicht darauf, dass es vor meinen augen aus einem keramikblock gefraest werden muss, nein. da lasse ich durchaus mit mir reden. konventionelle herstellung wuerde voellig ausreichten. genau. ein vollkeramikgebiss mit lotus-effekt. das waer's.
ach so, aus der verfaerbung am 12er ist auch eine kavitaet geworden. zu dumm. da waren wir wohl ein bisschen zu optimistisch. aber die roentgenaufnahme vom 44er hat eindeutig gezeigt, dass der rest des zahns voellig gesund ist.
die worte zahn und gesund kommen bei mir nur sehr selten in einem satz vor.
zahnarzthumor: dann machen wir aber nach dem fluorieren erst noch ein bild von dem zahn. sonst stellen wir in einem jahr fest, dass das inlay eine flaeche groessen gewesen sein muesste - ha ha ha ha ha.
sehr lustig.
neben aktien habe ich jetzt den zahnarzt als sehr gutes mittel zur geldvernichtung entdeckt. wenn die bank wieder anruft, weil das konto voll ist, dann gehe ich zum zahnarzt. dann loest sich das problem auch. man erschlaegt drei fliegen mit einer klappe: unterhaltung, schmerzen und geldvernichtung.
naja, wie gesagt - die zaehne sind schlecht. ich bin wahrscheinlich auch der einzige mensch, der mal bei der zahnintensivreinigung verbluten wird. was die mir da an lebenssaft abgesaugt haben, das haette wahrscheinlich als konserve fuer eine herztransplantation gereicht. mein zahnfleisch sieht einen zahnarztspiegel und blutet schonmal zur vorbeugung. wozu das gut sein soll, weiss ich nicht. es fuehrte aber auf jeden fall dazu, dass die freundliche dame mir riet, vor dem naechsten termin gut zu fruehstuecken.
programmtip: themenabend quizboom am 7.11. ab 22:15 auf arte, sowie jede nach lanotte ab 0:00h auf 9live.
sehr schoen war vor ein paar tagen ein bericht im fernsehen. einige jugendliche machen da wrestling auf ostdeutschen aeckern. so nach amerikanischem vorbild, mit choreographie und ohne wehtun. das war ja auch alles nicht schlecht und sie haben auch gut geuebt, aber eine sache hat der ganzen geschichte dann einen etwas komischen anstrich gegeben.
sie haben sich naemlich auch gegenseitig bedroht, vor den kaempfen. mit ganz klasse drohgebaerden und ganz arg gemeinen spruechen und mit ganz doll gefaehrlicher knurrstimme, sollte wohl so klingen, wie beim amerikanischen vorbild (was ich vor einigen jahren mit erschreckender begeisterung auch mal geschaut habe). gerade diese knurrstimme kam nicht so gut rueber. eigentlich kam sie scheisse rueber. eigentlich war sie der brueller. die englische aussprache war auch nicht wirklich furchterregend. eigentlich war sie scheisse. saechslende spargeltarzane mit asthma. oh, ich habe angst. hilfe hilfe. da muessen sie noch ueben - oder sich zur abwechslung mal was eigenes ausdenken. ansonsten finde ich es schoener, wenn sie sich verkloppen, ohne sich weh zu tun, als wenn sie sich verkloppen und sich weh tun. ehrlich, mal.
heute habe ich beschlossen, mein leben etwas zu bessern. ok - abgesehen von permanenter zahnpflege. ich werde keine superlative mehr mir super bilden. das mache ich naemlich erschreckend oft und mit der jugend von heute moechte ich dann doch nicht verwechselt werden. also kein super cool, super viel und super geil mehr. ich will es versuchen.
gibt es denn den babbelfisch auch fuer schwaebisch? wenn es den ketchup song schon auf hessisch gibt, so haette ich gerne groenemeyers mensch auf schwaebisch. eine zeile finde ich besonders vielversprechend:
und weil er lach und weil er lebt - du fehlsch!
und jetzt: §§a href="http://doody36.home.attbi.com/liberty.htm">tassen hoch§§/a>!

Posted by banana at 07:29 EM | Comments (0)
November 05, 2002
nicke mit dem beat

und beweg dein' arsch.
am sonntag weilte ich in der schoenen wetterau. das erste, was ich sah, war, dass einige der baeume an der strasse zwischen buedingen und bueches gefaellt worden sind. sieht merkwuerdig aus, wenn man es ueber jahre und jahre anders gewohnt war. ok, diese information ist nur fuer die ortskundigen interessant.
was mir auch auffiel, war, dass ungewoehnlich viel los war in der stadt. der grund dafuer war, dass geschaefte am sonntag geoeffnet hatten.
warum? wegen halloween!
hm. wenn das mal kein grund ist! dann sollten aber am tag der deutschen einheit auch die geschaefte in buedingen geoeffnet sein. jeder muss ein t-shirt tragen, dass einen 100DM zeigt. als erinnerung an das begruessungsgeld. am muttertag sollen die geschaefte auch auf sein. jeder muss ein herz mit mama drauf um den hals tragen. am valentinstag natuerlich auch und auch am tag der arbeit. eigentlich sollten die geschaefte immer auf sein.
aus: gespraeche mit bna:
fte: spinat ist total gesund, eisen, mineralien...
bna: das stimmt doch gar nicht.
fte: gruene gemuese sind gegen krebs.
bna: ich bin auch gegen krebs. und was bringt's?

heute hatte ich wieder so einen ziehen-links-im-hals-moment. das passiert immer dann, wenn mir etwas sehr unangenehmes klar wird. es dauert auch nur ganz kurz. schock. ziehen. vorbei. ungutes gefuehl im magen.
heute ist es in der kantine passiert, als ich in die jacke griff und merkte, dass die geldboerse nicht da war, wo sie haette sein sollen. und das direkt vor der kasse. das leckere essen war schon auf dem teller. da war es dann wieder, dieses ziehen in der linken halsseite. zum glueck entdeckte ich dann das geld auf dem tablett.
solche momente habe ich auch, wenn ich zuhause mal wieder feststelle, dass der schluessel nicht ins schloss passt, weil sich die stifte im schliesszylinder verkeilt haben. meistens ist es dann auch fruehestens mitternacht. da habe ich dann auch dieses ziehen im hals.
es zieht auch, wenn die tuer hinter mir ins schloss faellt und ich nicht so genau weiss, ob ich den schluessel eingesteckt habe.
das ziehen kommt auch zur anwendung, wenn ich abends im regen vor dem platz stehe, von dem ich angenommen hatte, dass dort mein auto steht und ich mich beim besten willen nicht daran erinnern kann, wo ich das ding denn am morgen abgestellt hatte. was macht man eigentlich, wenn das auto abgeschleppt worden ist?
auch, wenn ich meine lieblings-scripte mal eben per find and replace verbessert habe und hinterher gar ichts mehr geht und ich feststelle, dass ich mir mal wieder die backups gespart habe, dann zieht's.
beliebte ziehen-im-hals-momente sind auch, wenn man mal wieder zu schnell auf den send-button geklickt hat und jetzt verunglimpfungen auch an alle geschickt werden, fuer die sie eigentlich nicht bestimmt waren.
das ziehen im hals ist so ein kurzer moment der einsicht. da wird mir klar, dass ich jetzt jede menge aerger am hals habe. wahrscheinlich zieht es auch deswegen genau dort.
zum abschluss §§a href="http://www.retrocrush.com/archive/poptoppin/index.html" target="_new">hier§§/a> noch noch ein paar styling-tips und immer dran denken, meine herren: soziale kompetenz ist das gegenteil von sexappeal.

Posted by banana at 06:45 EM | Comments (0)
November 04, 2002
kann man shares sharen?

ok, ich fiebere dem release von §§a href="http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00006G86S/ref=ed_ec_w_mk_pro_h_1_1/028-9925868-2249349" target="_blank">gta: vice city §§/a>entgegen. am freitag ist es soweit. zur feier des tages (und zur feier der gesellschaft, in der ich mich befinde) hier ein paar schnipp-schnappereien aus den amazon rezensionen.
*schnipp*
Da eh alles positive schon 3-5 mal wiederholt wurde sag ich das einzige NEGATIVE ! ! !
DAS SPIEL IST AB >>>16<<Und wer etwas nachdenkt wird sich denken das da etwas gegürzt sein muss!
mehr kann ich nicht hinzufügen.
*schnapp*
geguerzt? hoffentlich ist es nicht geguerzt! ich hasse es immer, wenn das essen beim chinesen so stark geguerzt ist und wenn die damen in sommer so kurz geguerzt sind.
*schnipp*
in gta vice city kann man über 120 verschiedene karren 3motorräder 1 flugzeug 3 hupschrauber 3boote und 40 waffen kriegen.die graphik ist hammer gut die mädels sind super süß man kann wie auch beim vorgenger aus dem auto dem flugzeug dem boot und vom motorrad schießen.am polizeihupschrauber sind sogar boardkanonen angebracht.dieses spiel ist kein aad-on.die bullen sind klug und nicht so leicht abzuschütelln sie fassen jetzt nicht nur dich sondern auch andere gängster.Wer sich dieses spiel nicht kauf ist ein looser.am 8.11.2002 kommt es rauß ich kauf es mir dann.
*schnapp*
um die wichtigkeit dieser aussagen zu unterstreichen, wurde diese rezension gleich zweimal abgegeben. einmal unter dem titel hammer geil und einmal unter hammer gut.
die anderen beitraege sind auch lesenswert.
warum sagen die rate-show moderatoren eigentlich immer dann logge ich das jetzt ein. irgendwer hat damit angefangen und jetzt sagen es alles. dann waere einloggen jetzt wohl der offizielle begriff fuer das bestaetigen von antworten. naja, euro ja ist ja auch der offizielle begriff fuer diese mickey mouse waehrung.
das aerzte unplugged konzert fand ich grossartig. die idee fuer rock'n'roll realschule aufzugreifen inklusive schuhlchor und schuhlorchester ist wirklich grandios. schoen gesungen und gespielt haben sie auch. nicht perfekt, aber das ist ja gerade das schoene daran. joe jackson nimmt auch in der originalbesetzung der joe jackson band eine neue cd auf. happy happy joy joy!
unordentliche menschen haben nicht nur unordentliche schreibtische und schlafzimmer, nein - sie haben auch unordentliche computer. mein pc ist total vermuellt. da liegen files wild auf der festplatte verstreut, weil ich mir nicht merken kann, wo ich sie eigentlich hinlegen sollte. es ist nicht so, dass ich kein ordnersystem habe, in dass ich fast alles files ordentlich ablegen koennte. es ist nur so, dass ich es nicht tue, weil ich manchmal keine lust habe, mich durch directory-wuesten zu klicken oder weil es manchmal eben schnell gehen muss.
da liegen gerne mal musik-files im root-directory, da habe ich mindestens vier verschiedene folder, in denen bilder (nein, nicht nur, was ihr denkt) abgelegt sind. html files sind auch an verschiedenen stellen zu finden. ich hatte aber immer einen guten grund, die dort abzulegen. keinen bock, keine zeit, ablageort vergessen, krampf in der linken wade usw. gruende sind die hoelle.
ich sollte meinen pc wirklich mal aufraeumen. mein schlafzimmer auch. mein auto auch. meinen schreibtisch auch.

Posted by banana at 06:00 EM | Comments (0)
November 03, 2002
i'd rather be in hawaii

ich mag indisches essen und ich koche auch sehr gerne indisch. der duft der gewuerze ist unbeschreiblich. die farben des essens sind auch unbeschreiblich. der geschmack ist natuerlich auch unbeschreiblich.
leider sind auch andere dinge unbeschreiblich. die faerbekraft von curcuma auf allen oberflaechen uebertrifft die eines handelsueblichen textmarkers um laengen. der geruch der wohnung am tag nach dem kochen uebertrifft die olfaktorische leistung eines wunderbaums housewarming im kleinwagen um faktor 2. und das massaker, dass man fuer ein chicken-curry anrichten muss wuerde sogar ruediger nehberg erblassen lassen.
ich lade mir freunde ein und verspreche ihnen z.b. chicken rogan josh. da liegt dann dass huhn vor mir. es kann mir von all den unsaeglichen leiden, die es durchgemacht hat nichts mehr erzaehlen. koennte es das, so wuerde ich wohl bald heulend in embyonalstellung in der ecke kauern. trotzdem koennte man allen seinen angehoerigen das kurze restleben verderben, wenn man ihnen ein video zu kommen liesse. das video wuerde zeigen, was ich mit dem kleinen vogel alles anzustellen gezwungen bin, um chicken rogan josh vorzubereiten.
der vogel liegt vor mir. befreit bzw. beraubt von fuessen, kopf, innereien und federn. der restvogel liegt in einem stueck vor.
das gefaellt dem rezept nicht. es verlangt, das tier in kleine stuecke zu teilen.
bewaffnet mit einem 30cm cook's knife - frisch geschaerft mit dem keramik wetzstahl beginne ich mein blutiges handwerk.
ich nutze die hebelwirkung aus. ich setze die messerspitze auf das schneidebrett, ziele, lege den handballen auf den messerruecken und trenne den schenkel am gelenk vom torso. der knorpel am gelenk ist die schwaechste stelle. die klinge schnellt herunter. ein sauberer schnitt. gelenkpfanne und gelenkopf blitzen mir entgegen. auf der anderen koerperseite mache ich das gleiche. ich koennte schon jetzt einen schnaps gebrauchen.
beim betasten des linken schenkels stelle ich fest, dass der vogel eine oberschenkelfraktur hatte. durch die haut pieksen die scharfen knochenbruchstellen. fuehlt sich nicht gerade gut an.
auf die gleiche weise befreie ich den vogel von seinen fluegeln. macht fuenf teile. noch nicht granular genug.
feige zerstueckele ich die beine. ich durchtrenne sie am knie. sieben teile.
immernoch zu viel.
ich nehme mir den extremitaetenfreien torso vor. ich will ihn der laenge nach in zweil teile teilen.
wie gehe ich vor?
mitten durch die wirbelsaeule oder links oder rechts danneben? weil ich nicht moechte, dass das rueckenmark teil der sosse wird und weil ich weiss, wie eine wirbelsaeule aufgebaut ist, entscheide ich mich dafuer, dass ich der linken koerperhaelfte die komplette wirkelsaeule goennen werde und dass ich die trennung neben dem rueckgrat durchfuehren werde.
mir ist schon etwas uebel.
kraftvoll hackend arbeite ich mir durch haut, fleisch, sehnen und ruecken.
die beiden torsohaelften trenne ich abermals unter knackenden geraeuschen in zwei teile.
nun geht es um das enthaeuten. in der indischen kueche wird die haut von huehnern nicht mitverwandt. das kommt mir beim essen entgegen. beim enthaeuten allerdings weniger.
ich fange also an, die haut von den teilen des zerstueckelten leichnahms zu reissen.
die haut ist sehr elastisch, von einer fettschicht unterfuettert und gut befestigt.
so stehe ich also da, habe einen unterschenkel am wickel, warme haende, geschmolzenes huehnerfett an den fingern, eine idee davon im kopf, dass ich da ein totes huhn mit nunmehr nicht mehr relevanter oberschenkelfraktur in den haenden habe und reisse and der gummihaut herum, die mir dauern aus den fingern glitscht.
letztendlich nehme ich das messer und schneide den letzten rest haut vom beim. ich mache weiter mit den oberschenkeln und den teilen des torsos. das geht einfacherer. die haut einmal mit der gefluegelschere (eines der perversesten deutschen worte) durchschneiden, dann geht der rest von ganz allein.
am ende habe ich viele huehnerteile vor mir liegen, rose glaenzend und einen berg gelber wabbeliger masse, der unlaengst die haut des tieres war.
ich habe ein flaues gefuehl im magen und bin froh, dass bis zur zubereitung noch eine nacht des vergessens vor mir liegt.
mahlzeit.

Posted by banana at 08:24 EM | Comments (0)
November 02, 2002
3 mal in ueber 40 staedten der welt

da kommt mir heute beim einkaufen ein mann entgegen, in jeder hand einen sahne-pudding - die sorte unten pudding, oben sahne. die puddings schwenkt er wild hin und her und ruft ich habe uns ein paar joghurts geholt!
das hat mir mal wieder geholfen, die welt, in der ich lebe, etwas besser zu verstehen. das ist aber auch kompliziert mit den ganzen fachausdruecken.
wer kennt sie nicht, die petra, die wendy, die brigitte oder die marie claire. frauenzeitschriften. viele frauenzeitschriften haben weibliche vornamen, obwohl sie durchaus unterschiedliche themen behandeln. und maennerzeitschriften? es gibt keine rainer, karl-heinz oder xavier. woran liegt das nur? die maennerzeitschriften heissen men's health, computerwoche, kicker und die digitale modelleisenbahn. bei den maennerzeitschriften steht wenigstens noch drauf, was drin ist. es gibt nichts langweiligeres, als diese uninspirierten und ausgelutschten mann/frau geschichten, also breche ich hier ab.
um aber bei den frauen zu bleiben: frauen sollten sich, um in musikvideos cool auszusehen auf keinen fall eine gitarre umhaengen. das geht in die hose. das sieht scheisse aus. die gitarre ist viel zu gross und die frau viel zu klein. das geht bei dem jungen backfisch mit dem komischen namen, der complicated singt (...moment...avril lavigne - was fuer ein bekloppter name, den kann man sich weder merken, noch aussprechen), also - es klappt weder bei avril lavigne, noch bei shakira, nicht bei sheryl crow und auch nicht bei jeder anderen frau, die das jemals versucht hat.
gitarre: gross.
frau: klein.
schlecht.
wie schoen ist bayrisch. zitat des tages (irgendeine dame auf home shopping europe): ich kann's gar nicht so nachvollziehen, weil ich kein internet habe, aber wenn sie eins haben, dann koennen sie mal reinschauen.
nicht vergessen: heute abend um 20:00h kommt das aerzte mtv unplugged konzert auf mtv!

Posted by banana at 07:06 EM | Comments (0)
November 01, 2002
but for an accident of birth, you might be as they are!

gestern abend habe ich endlich §§a href="http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/B00005JH9W/qid=1036150285/sr=2-2/ref=sr_2_2/102-1993030-7651305" target="_blank">freaks§§/a> oder §§a href="http://www.joebates.com/joesfreakshow/freaks.htm" target="_blank">hier§§/a> gesehen. §§a href="http://www.angelfire.com/tx/johnnyeck/" target="_blank">hier§§/a> gibt es nochmal mehr informationen ueber johnny eck, den mann ohne beine.
dabei ist mir auch der sinn von programmzeitschriften klar geworden. man kann endlich sehen, wann mal spaet nachts auf den dritten oder bei arte gescheite filme kommen. ich habe die dinger ja nie gekauft. vielleicht sollte ich demnaechst mal drueber nachdenken. dann kann ich filme aufnehmen, die sich in meinem regal haeufen und die ich mir nie ansehe, kann dann aber sagen leolo? klar! habe ich auf video.
guter plan.
gestern war mal wieder nostalgieabend. deswegen schwadroniere ich jetzt etwas ueber die alte zeit, die gar nicht so gut wahr.
das stichwort heisst kassetten. jeder junge hatte einen radiorekorder (das war noch, bevor es ghettoblaster gab und sie waren auch viel kleiner, als ghettoblaster. sie konnten aber das gleiche. sachen aus dem radio aufnehmen und kassetten wiedergeben).
jeden donnerstag kam §§a href="http://www.hr-online.de/hf/hr3/sendungen/hitparade.shtml" target="_blank">hitparade international§§/a> mit §§a href="http://www.wernerreinke.de/" target="_blank">werner reinke§§/a>. da sass man vor dem radio, den rekorder schon auf aufnahme gedrueckt, aber noch im pausemodus (dann gab es nicht dieses bloede aufnahmestoergeraeusch auf dem band) und lauschte den top 10 und den neuvorstellungen . man wusste vorher nicht, was gepspielt werden wuerde, man hoffte nur auf bestimmte stuecke. endlich wollte man den neuen hit auch auf kassette haben. wenn dann das gewuenschte lied angesagt war und auch das hit nummer fuenf (von mir auch gerne mal mitaufgenommen) vorbei war, dann drueckte man die pausetaste und nahm das goldstueck auf und hoffte, dass werner nicht reinquatschen wuerde und dass noch genug band auf der kassette war. das entwertete naemlich die ganze aufnahme. ich kenne bis heute nicht die letzte strophe von words von f.r. david.
man hoffte auch, dass niemand das zimmer waehrend der aufnahme betrat, denn dann haette es sein koennen, dass der empfang schlechter wurde und dann waere die aufnahme auch im aermel gewesen.
war die sendung vorbei und hatte man die gewuenschten songs in stereo(!) aufgenommen, dann war man gluecklich und beschriftete die kassette mit unsicherer kinderschrift, bereit, sie so oft man wollte in seinem radiorekorder abzuspielen.
hr3 bot damals (gibt es das heute noch) den hitcontainer an. nach weihnachten wurde zwei volle tage nur musik gespielt. nur unterbrochen von den nachrichten. keiner quatschte rein, kein hit nummer sieben war zu hoeren und so weiter. mein bruder und ich, wir fuhren nach frankfurt, in die b ebene und besorgten uns das programm: ein bedruckter din a4 zettel, auf dem alle hits, die gespielt werden wuerden in der richtigen reihenfolge. wir beide markierten dann de stuecke, die wir haben wollen und irgendwann begann dann der schichtdienst vor dem radio. den ganzen tag sassen wir davor und nahmen die stuecke auf, die markiert waren. so kam man zu songs, die man schon immer haben wollte. leider in hoechst merkwuerdiger zusammenstellung und reihenfolge, aber - was soll's?
so, genug der wehmuetigen erinnerungen. eigentlich haben wir es doch heute viel besser. da legt man eine cd ein, muss nicht spulen (eine besonders grosse herausforderung, wenn auto-reverse im spiel war), muss keine merkwuerdigen rauschunterdrueckungsverfahren benutzen und man muss die cd nicht umdrehen.
aussdem ist sogar ein brenner billiger, als ein radiorekorder damals und ein rohling guenstiger, als eine audiokassette. das ist aber sowieso uninteressant, weil man ja gar keine musik mehr aufnehmen darf, ohne dafuer gleich boese in den bauch geboxt zu werden.
ich hatte uebrigens auch seit langer zeit mal wieder eine schallplatte in der hand. obwohl ich die dinger nie besonders mochte, wurde mir ganz mulmig.

Posted by banana at 07:09 EM | Comments (0)
copyright by banana and tek/neoscientists